13.03.2020 11:15 Uhr

Ed Sheeran: Mama startet nun auch eine Musikkarriere

Warner Music

Ed Sheerans Mutter Imogen unterrichtet Schulkinder in Musik. Die Mutter des Weltstars hat ein Projekt ins Leben gerufen, das sich Suffolk Kodaly Community Interest Company nennt, um „fortschrittliche musikalische Bildung“ zu Kindern im Osten Suffolks zu bringen.

Das berichtet die britische Zeitung ‚The Sun‘. In Dokumenten, die beim Companies House hinterlegt sind, erklärt Imogen: „Der musikalische Bildungsansatz von Kodaly basiert darauf, Musik durch die Erfahrung des Singens zu lehren, zu lernen und zu verstehen.“

Und weiter:  „Direkten Zugang zur Welt der Musik zu verschaffen, ohne die technischen Probleme, die beim Gebrauch eines Instruments entstehen.“

Sie machten ihm das Leben zur Hölle

Imogen sagt zudem, dass der Anspruch ihrer Firma darin besteht, sicherzustellen, dass „jeder Schüler regelmäßig singt“. Dies sei sehr gut für die „soziale und psychische Entwicklung“ der Kinder und helfe dabei, „das Verhalten, die Kenntnisse, das Selbstvertrauen, die Konzentration und die Fähigkeit der Kinder“ zu stärken, wodurch sie besser mit Gruppenzwang umgehen könnten.

Der 29-jährige Ed, der zu den erfolgreichsten Musikkünstlern der Neuzeit gehört, hatte zuvor einmal zugegeben, dass es ihm während seiner Schulzeit miserabel gegangen war – bevor er sich ernsthaft der Musik widmete. 2019 erklärte der Chartstürmer, er habe die Grundschule leidenschaftlich gehasst und jeden Tag geweint.

Wegen seiner roten Haare, seines Stotterns und seiner dicken Brillengläser sei Sheeran vom ersten Tag an gemobbt worden. Später, in der High School, habe er allerdings damit angefangen, regelmäßig Gitarre zu spielen und sei bei einer Band eingestiegen.