26.12.2019 10:25 Uhr

Emilia Clarke: „Plastikbäume sind eine Sünde!“

imago images / Landmark Media

Das Weihnachtsfest ist weltweit noch in vollem Gange: Man beschenkt sich, futtert mit seinen Lieben und schwelgt in alten Erinnerungen. So auch „Game of Thrones„-Star Emilia Clarke (33).

Im Interview mit klatsch-tratsch.de verrät die britische Schauspielerin wie sie Weihnachten in ihrer Kindheit erlebte und was dieses Fest für sie so besonders machte: „Weihnachten war immer toll“, erklärt sie.

Quelle: instagram.com

„Also wirklich das volle Programm!“

„Ich lebte auf dem Land. Dort gab es immer viele Sternsinger. Wir gingen immer in die Kirche, hatten einen riesigen Weihnachtsbaum und am Kamin hingen unsere Socken. Also wirklich das volle Programm!“

Dabei ist Emilia wichtig zu betonen, dass es sich selbstverständlich um einen echten Baum handelt und bei ihr auch absolut nur echte Bäume ins Haus kommen. „Plastikbäume sind eine Sünde! Sorry! Ich denke, da werden mir viele Recht geben alleine schon wegen diesem Geruch!“ Zu den weihnachtlichen Gerüchen ihrer Kindheit gehörte auch der Duft von frischgebackenen Plätzchen. So backte der Weihnachts-Fan mit seiner Familie traditionelle Mürbeteig-Leckereien.

Emilia Clarke schmeißt übrigens für ihr Leben gerne Weihnachtspartys, wie sie weiter im Interview verriet: „Das mache ich sehr gerne. Dabei mag ich kleine wie auch große Feiern.“

Wenn es dann mal auswärts auf eine Weihnachtsfeier geht, dann darf die gerne auch groß sein, denn „irgendwann endet man sowieso mit seinen engen Freunden“. Und das ist ja auch die Hauptsache, oder?!

Das könnte Euch auch interessieren