23.12.2019 12:37 Uhr

Evelyn Burdecki übernachtet am Strand von Dubai: „Ganz schön teuer hier“

imago images / STAR-MEDIA

Um den kalten Temperaturen hierzulande zu entfliehen, reiste Evelyn Burdecki zuletzt mit einer Freundin ins sonnige Dubai. Doch anstatt entspannt pünktlich zu Weihnachten zurück zu fliegen, endete der Urlaub für den Reality-Star im Chaos. Wieso war die Blondine nur so durch den Wind?

Für die stets etwas leicht verpeilte 31-Jährige hätte es wohl nicht schlimmer kommen können: Am Tag der Abreise traf die ehemalige „Bachelor in Paradise“-Teilnehmerin fünf Minuten zu spät am Flughafen ein. Die Konsequenz: der Flieger hob zwar ab, allerdings ohne die Düsseldorferin an Bord. Doch damit nicht genug.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Evelyn Burdecki (@evelyn_burdecki) am Dez 22, 2019 um 9:08 PST

Reisepässe verschlampt

Über ihre Insta-Story motzte  Burdecki deswegen über das Bodenpersonal vor Ort, teilte dabei aber mit, dass sie die Rückreise auf den 23. Dezember umbuchen konnte. Durch die ganze Hektik habe die ehemalige „Dschungelcamperin“ und ihre Freundin allerdings ihre Reisepässe auf einem Wasserspender am Flughafen vergessen, doch glücklicherweise sind auch diese wieder aufgetaucht.

Da war wohl jemand mal wieder ordentlich durcheinander.

Nacht am Strand

Nach dem Chaos hatten die beidem Damen angeblich keinen Bock mehr erneut in einem Hotel einzuchecken, weswegen sie die Nacht kurzerhand am Strand verbrachten. Immerhin mussten die Freundinnen auch 200 Euro für die Umbuchung hinblättern.

„Ist ganz schön teuer hier“, begründete die Blondine zum passenden Insta-Foto, weswegen sie unter freiem Himmel geschlafen hat. Vielleicht lernt sie ja daraus und ist das nächste Mal einfach wieder pünktlich am Flughafen.

 

Das könnte Euch auch interessieren