17.11.2020 15:20 Uhr

Farid Bang rechnet mit Dubai-Auswanderern ab

Wieso ziehen momentan eigentlich so viele Influencer nach Dubai? Neben Hoodies von „Oceans Apart“ scheint ein Umzug in die Arabischen Emirate unter den Instagram-Stars derzeit angesagter denn je zu sein. Rapper Farid Bang meint zu wissen, warum.

imago images / Future Image

Immer mehr Influencer entschließen sich dazu, ihre Sachen zu packen und nach Dubai auszuwandern. Sarah und Dominic Harrison zum Beispiel. Eine traumhaft gelegene Villa im noblen München scheint den beiden wohl nicht mehr gut genug gewesen zu sein. Das Wetter in der bayrischen Landeshauptstadt kann sich ohnehin kaum mit den 365 Tagen Sommer am persischen Golf messen. Pünktlich zur kalten Jahreszeit hat „Team-Harrison“ also verkündet, sich von Deutschland zu verabschieden.

Diese Influencer sind nach Dubai ausgewandert

Doch Sarah und Dominic sind bei weitem nicht die einzigen: Fata Hasanovic, Sami Slimani, Simon Desue…sie alle haben ihrer Heimat den Rücken gekehrt, um sich in Dubai ein neues Leben aufzubauen. In erster Linie, um den winterlichen Temperaturen zu entfliehen. Das behaupten jedenfalls die meisten von ihnen. Alles nur Show? Rapper Farid Bang (34) ist sich jedenfalls sicher, dass dahinter ein anderer Grund steckt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official)

Farid Bang ist genervt

In seiner Instagram-Story rechnete der heiße Düsseldorfer jetzt knallhart mit den Dubai-Auswanderern ab. „Mittlerweile geht mir eine Sache extrem auf den Sack. Das sind die deutschen Influencer, die jetzt alle nach Dubai ziehen und behaupten, es wäre wegen des tollen Wetters. Fakt ist: Diese Leute machen das nur, um die deutschen Steuern zu umgehen“, wirft der Künstler den Social-Media-Sternchen vor.

Protziger Urlaub am persischen Golf

„Es ist nicht so. Diese Leute ziehen dahin, um Steuern zu sparen…Ich bin gespannt, wann der erste Rapper dahin zieht, um diesen Problemen zu entgehen. Ich bin gespannt, wer als erstes diesen Schritt wagt“, erklärte der 34-Jährige außerdem. Während Farid Bang, Summer Cem und Co. nur in die Steueroase fliegen, um sich einen protzigen Urlaub zu gönnen, zog es bisher in der Tat noch keinen bekannteren Künstler aus der Rap-Szene dauerhaft auf die arabische Halbinsel.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ???? (@faridbangbang)

Galerie

Dubai lockt Unternehmer mit Steuerfreiheit

Ob Farid Bang mit seiner Unterstellung also richtig liegt? Belege oder gar Geständnisse seitens der Influencer gibt es keine. Dass Dubai mittlerweile aber auch immer mehr Unternehmer mit seiner Steuerfreiheit lockt, ist jedoch längst kein Geheimnis mehr. So bleibt schließlich mehr Geld für die Jacht im persischen Golf. (JuC)