25.06.2020 10:57 Uhr

Fiona Erdmann: Entwarnung nach DNA-Test

Fiona Erdmann erwartet derzeit mit ihrem Freund Mohammad ihr erstes Kind. In ihrer Instagram-Story berichtet sie, wie sie sich auf die Geburt vorbereitet.

imago images / POP-EYE

Doch auch auf YouTube hält das Model seine Fans auf dem Laufenden. So auch, als kürzlich ein weißer Fleck auf dem Herzen des Kleinen bei einer Ultraschalluntersuchung aufgetaucht war. Ein möglicher Hinweis auf Trisomie, also das Downsyndrom.

Sie hatten sich darauf gefreut

„Das war so unangenehm. Wir hatten uns so auf diesen Ultraschall gefreut, es war so schön, das Baby zu sehen und dann war es eine so extrem gedrückte Stimmung.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Fiona Erdmann (CEO) (@fionaerdmann) am Jun 17, 2020 um 10:31 PDT

Sie war schon im Kreißsaal

Doch schnell konnte ein DNA-Test den Verdacht ausschließen: „Das Baby wächst und gedeiht und alles ist super,“ so Fiona heute. „Ich musste einen Kostenvoranschlag für meine Krankenversicherung in Deutschland besorgen“, berichtete Erdmann kürzlich, die zwar in dem Wüstenemirat Dubai lebt, aber noch in Deutschland versichert ist, auf der Plattform.

Außerdem habe sie sich den Kreißsaal angeschaut, verriet die ehemalige „Germany’s next Topmodel„-Vierte weiter – wenn auch nur aus der Ferne. „Ich durfte zwar reingucken, aber ich durfte nicht reingehen, wegen Corona natürlich“, so das Model. (Bang)