Samstag, 9. Mai 2020 12:12 Uhr

„GoT“-Star Nikolaj Coster-Waldau ist außer sich: „Das ist verrückt!“

imago images / Ritzau Scanpix

Nikolaj Coster-Waldau hält es für „verrückt“, wie unfair Frauen noch immer behandelt werden. Der „Game of Thrones„-Star zieht zusammen mit seiner Frau Nukaaka zwei Töchter groß, die 19 und 16 Jahre alt sind.

Dass diese es höchstwahrscheinlich schwerer haben als er selbst, ihren Traum vom Schauspielern zu verwirklichen, findet er befremdlich. „Ich will, dass sie mit den gleichen Möglichkeiten aufwachsen, die auch Männer haben.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nikolaj Coster-Waldau (@nikolajwilliamcw) am Mär 27, 2019 um 11:32 PDT

„Aber das Leben geht weiter“

Und weiter: „Die Tatsache, dass wir in einer Welt leben, in der es so einen gewaltigen Unterschied macht, ob du als Mann oder Frau geboren wurdest, ist verrückt“, kritisiert der 49-Jährige.

Nikolaj ist es wichtig, seine Töchter nicht in ihrer Entfaltung einzuschränken. „Die einzige Sache, die meine Frau und ich zu ihnen gesagt haben, ist ‚Was auch immer ihr macht, tut es voller Freude und Leidenschaft.‘ Natürlich versuchst du, es ihnen zu erklären – und ich glaube, dass sie es verstehen – dass es wie in den meisten Jobs sehr schwer sein kann, eine Pause zu bekommen“, schildert er.

Im Interview mit dem „Haute Living“-Magazin spricht der Darsteller auch über seinen Abschied von der Rolle als Jaime Lannister in „Game of Thrones“. „Es war so eine großartige Erfahrung. Aber das Leben geht weiter und dann passiert etwas Neues, das genauso toll ist“, zeigt er sich mit sich und der Welt zufrieden.

„Der größte Wandel in meinem Leben gerade ist meine Familienstruktur. Eine meiner Töchter ist eine junge Erwachsene und wird bald das Nest verlassen. Vergesst das Ende von ‚Game of Thrones‘ – das ist überwältigender und lebensverändernder als das Ende einer TV-Show, richtig?“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren