03.07.2020 17:31 Uhr

Gwyneth Paltrow hat wegen Corona-Angst extreme Schlafstörungen

Gwyneth Paltrow hat in letzter Zeit "schrecklich geschlafen". Die Schauspielerin und Goop-Gründerin ist es gewohnt, alle Hände voll zu tun haben. Jedoch habe die Angst vor der Covid-19-Pandemie zusammen mit der Arbeit von zu Hause aus und der Betreuung ihrer Kinder Apple (16) und Moses (14) zu vielen Veränderungen und Stress geführt - Ergebnis: Die Oscar-Preisträgerin schläft sehr schlecht.

imago images / MediaPunch

Während eines Gesprächs über Goop mit der Unternehmerin Chriselle Lim sagte Gwyneth: „Schlafen Sie gut? Denn ich habe schrecklich geschlafen! Und ich schlafe normalerweise so gut, also frage ich mich einfach nur.“

„Genau wie energische Wesen absorbieren wir eine Menge Veränderungen und Stress. Diese Zeiten rufen uns dazu auf, unser bestes Selbst wirklich nach vorne zu bringen, während wir verarbeiten, um uns selbst und unsere Kinder kümmern.“

Mit Martini für einen besseren Schlaf?

Jedoch habe Gwyneth damit begonnen, jeden Abend ein Bad zu nehmen und nutzt diese Zeit, um sich von einem stressigen Tag zu erholen.

„Ich denke, es geht darum, die Dinge zu finden, die uns wieder in unseren Körper zurückbringen, und sich ein bisschen um uns selbst zu kümmern, besonders abends, weil wir uns durch den Schlaf so viel regenerieren.“

Und weiter: „Ich war schon immer ein großer Badeliebhaber, aber dieses Bad – es heißt ‚Der Martini‘ – ist in den letzten Monaten noch entscheidender geworden. Es bringt einen wirklich wieder nach unten. Es ist diese erstaunliche Kombination von Salzen und ätherischen Ölen, die wir mit meinem Akupunkteur gemacht haben”. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren