26.03.2020 12:30 Uhr

Idris Elba: Das sagt er zu den Corona-Fake-Gerüchten um ihn

imago images / MediaPunch

Idris Elba ist genervt von den Lügen rundum die Corona-Krise. Der ‚Luther‘-Star, der vor einigen Tagen bekannt gab, dass er positiv auf den Virus getestet wurde, hat sich jetzt gegen die Behauptung gewehrt, Promis würden dafür bezahlt werden, dass eine positive Diagnose erklären.

Laut der britischen ‘The Sun’ erklärte Elba in einem Instagram-Live-Stream: „Diese Idee, dass jemand wie ich dafür bezahlt wird, zu sagen, dass ich den Coronavirus hätte, ist absoluter Schwachsinn. Das ist dumm und es ist der schnellste Weg, um die Menschen krank zu machen.“

View this post on Instagram

I said what I said

A post shared by Cardi B (@iamcardib) on

Cardi B unterstellt Promis Corona-Lüge

Er und seine Frau Sabrina hätten keinerlei Nutzen daraus gezogen: „Ich verstehe die Logik dahinter nicht einmal.“ Woher der Vorwurf kommt, ist nicht bekannt.

Allerdings hatte Rapperin Cardi B vor einigen Tagen in einem Instagram-Live ausgeplaudert: „Ich habe langsam das Gefühl, dass alle bezahlt werden, damit sie sagen, dass sie positiv getestet wurden. Dann bezahlt mich auch.“

Von wem er den Virus bekommen hat, wollte Elba aber nicht verraten. Als Grund für seine Offenheit, was die Diagnose betrifft, nannte der Schauspieler kürzlich eine andere Hollywoodlegende.

In einer Frage-und-Antwort-Runde in den sozialen Netzwerken erklärte Idris: „Ich bin sehr stolz auf Tom Hanks, der auch in der Öffentlichkeit steht und publik machte, dass er es hat. Ich wurde von Toms Handlung wirklich motiviert.“

Offenbar ist das Stigma um eine COVID-19-Infektion bei den Promis genauso groß wie im Rest der Bevölkerung. Hanks hatte gegenüber den Medien erklärt, dass er und seine Frau Rita Wilson sich mit dem Virus infiziert haben.