Samstag, 30. November 2019 18:20 Uhr

Iggi Kelly: So fies wurde er gemobbt

Iggy ganz entspannt in unserer Redaktion. Foto: klatsch-tratsch.de

Dass es Iggi Kelly in Richtung einer Musikkarriere zieht, ist bei dem Nachnamen klare Sache. Wie der Name schon vermuten lässt, ist der 16-Jährige ein waschechtes Kelly Familie-Mitglied der neuen Generation. Er ist der Sohn von Patricia Kelly

Nun möchte sich Iggi einen eigenen Namen machen und startet seine Musikkarriere. Mit seiner Single „Why Him“ erobert er die Herzen seiner Fans im Sturm. Doch Ignatius „Iggi“ Kelly kennt auch die Schattenseiten des Lebens.

Quelle: instagram.com

„Ich wurde in der Schule gemobbt“

So wurde er in der Schule früher fies gemobbt, wie er im Gespräch mit klatsch-tratsch.de verrät. Das sei auch das Grund, warum er seine Plattform heute dafür nutzt sich öffentlich gegen Mobbing stark zu machen. „Ich wurde früher in der Schule gemobbt und deshalb ist es mir wichtig, dass die Menschen wissen, dass ich gegen Mobbing bin.“

Besonders schlimm sei es ab der vierten Klasse gewesen erklärt er: „Das ging so bis zur siebten. Ich war damals etwas dicker.“ Mitschüler hätten ihm das Leben zur Hölle gemacht. „Ich habe dann beschlossen abzunehmen und habe mehr Sport gemacht, weil man sich dann auch besser fühlt.“

Heute möchte Iggi anderen mit seinen Erfahrungen helfen. Deshalb hat er stehts ein offenes Ohr für seine Fans und postet regelmäßig Anti-Mobbing-Posts auf seinem Instagram.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren