Dienstag, 21. Januar 2020 15:14 Uhr

Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson (61) geht zum Militär

imago images / Agencia EFE

Iron Maiden-Frontmann tritt der Royal Air Force bei. Die britischen Hard-Rocker, die ihre Band 1975 gegründet haben, machen in diesem Jahr während ihrer ‚Legacy Of The Beast Tour‘ auch Halt in Deutschland. Insgesamt vier Open-Air-Shows in Bremen, Köln, Berlin und Stuttgart stehen im Juni und Juli bei ihnen auf dem Plan.

Doch neben den musikalischen Auftritten hat Frontmann Bruce Dickinson jetzt auch andere Pläne. Er will seinem Land dienen und ist als Ehrenkapitän der Royal Air Force beigetreten. In einem Twitter-Statement ließ die Band jetzt verlauten: „Bruce Dickinson ist ab jetzt offiziell Mitglied der Royal Air Force und ist nun Hon. Group Captain Paul Bruce Dickinson.“

Quelle: instagram.com

Große Pläne

Zudem strebt er an, Teil des Fechtteams zu werden, wie es auf ‘forces.net’ weiter heißt: „Er könnte am 16, und 17. Mai bei den RAF Championship und den im folgenden Monat stattfindenden Royal Air Force Fencing Open teilnehmen.“

Zudem könnte bald auch ein neues Album seiner Band rauskommen. Denn wie ‚Blabbermouth‘ kürzlich berichtete, gibt es Gerüchte, dass die Band ein neues Studioalbum herausbringen könnte. So schreibt ‚Morecore.de‘:

„Produzent Kevin ‚Caveman‘ Shirley, mit dem Iron Maiden bereits für zwei Alben zusammengearbeitet haben, veröffentlichte dieser Tage einen Post auf seinen Socials. Darin sprach er auch über seine Arbeit mit der Band und schrieb, dass er in Paris ‘sehr hart an einem unbenannten, aber nicht sehr geheimen Projekt‘ gearbeitet habe.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren