Mittwoch, 25. März 2020 11:15 Uhr

Isabel Edvardsson: So hat sie nach der Geburt 22 Kilo abgenommen

imago images / Future Image

Isabel Edvardsson hat nach ihrer Geburt 22 Kilo abgenommen. Die Profi-Tänzerin brachte im September 2017 einen Sohn zur Welt. Während andere anschließend sofort ihre Babypfunde loswerden wollen, machte sich die Schwedin jedoch keinen Druck – ganz im Gegenteil.

Ein Jahr lang gönnte sie ihrem Körper eine Pause. „Ich habe das sehr genossen und ich glaube auch, dass der Körper das richtig gebraucht hat. Das habe ich einfach gespürt, weil mein Leben war nur Sport, also Leistungssport, Ernährungspläne, immer knallhart“, schildert sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ISABEL EDVARDSSON (@isabel_edvardsson_official) am Mär 1, 2020 um 5:50 PST

„Der Körper ist das noch nicht gewohnt“

Als sie dann wieder mit dem Sport anfing, habe sie streng darauf geachtet, es nicht gleich zu übertreiben. „Der Körper darf auf jeden Fall nicht überfordert werden am Anfang, weil man da auch ein Verletzungsrisiko hat.“

Und weiter: „Der Körper ist das noch nicht gewohnt. Also muss man sich langsam steigern. Ob es ein Spaziergang ist, den man vielleicht ein bisschen schneller macht, ganz ganz leichtes Joggen, ganz leichte Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht, das ist alles, was okay ist für den Körper“, zählt sie im Gespräch mit RTL auf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ISABEL EDVARDSSON (@isabel_edvardsson_official) am Jun 14, 2018 um 12:18 PDT

Inzwischen ist Isabel so fit und durchtrainiert wie nie. Alle überflüssigen Schwangerschaftspfunde sind inzwischen längst gepurzelt. Bei ‚Let’s Dance‚ will sie schließlich ihre ideale Leistung abrufen können.

„Es geht um das sportliche Pensum, was man schaffen muss. Und wenn man jeden Tag acht Stunden nicht nur als Tanzpartner, sondern auch als Trainer für Prominente da steht, muss man einfach fit sein“, erklärt sie.

Das könnte Euch auch interessieren