07.10.2020 21:20 Uhr

James Charles: Beauty-YouTuber schießt gegen Instagram

James Charles hat in letzter Zeit große Probleme mit Instagram. Der YouTube Mega-Star fordert Instagram jetzt zum Handeln auf!

imago images / UPI Photo

Beauty-YouTuber James Charles ist auf vielen verschiedenen sozialen Netzwerken sehr erfolgreich. Allein auf Instagram folgen dem 21-Jährigen 22,6 Millionen Fans. Doch genau diese App geht ihm jetzt gehörig auf den Zeiger. Der berühmte Influencer macht seinem Kummer Luft und wettert gegen Instagram. Doch was ist passiert?

Für James ist es mehr als nur Spaß

Eigentlich ist James bekennender Instagram-Fan. Auf seinem Kanal versorgt er seine Fans täglich mit coolen Schnappschüssen von seinem Make-up, seinen Outfits oder seinen beiden zuckersüßen Hunden. Doch der New Yorker nutzt seinen Account natürlich nicht nur zum Spaß. Für den Influencer gehören die sozialen Medien, darunter Instagram, inzwischen zu seinem Job. Genau deswegen hat sich James jetzt über die Plattform aufgeregt, denn dort läuft seiner Meinung nach so einiges schief.

Quelle: instagram.com

„Niemandem gefällt, wie sich die App entwickelt!“

In seiner Instagram-Story erzählt James seinen Followern, was ihn an der App so stört. Er zeigt anhand von Screenshots, dass die Reichweite und Likes seiner Post innerhalb von wenigen Monaten drastisch gesunken ist, obwohl seine Follower-Zahlen gestiegen sind. Dafür verantwortlich: der neue Instagram-Algorithmus, erklärt James. Er geht sogar noch weiter und schießt gegen Instagram. „Instagram macht all diese neuen Funktionen, die niemand möchte und tut so als würde nichts passieren, obwohl jeder sich beschwert und es niemandem gefällt, in welche Richtung sich die App entwickelt!“ wettert der US-Amerikaner.

James Charles: Beauty-YouTuber schießt gegen Instagram

Instagram / James Charles

Seine Kooperationen werden negativ beeinflusst

Für James persönlich sind Likes nicht das wichtigste. Doch an der ganzen Sache regt ihn besonders auf, dass dieser Algorithmus sein berufliches Leben, vor allem die Zusammenarbeit mit Marken, stark beeinflusst. „Mögliche Kooperations-Partner könnten denken, ich hätte mir vorher Likes gekauft oder wäre in einen Skandal verwickelt und würde deshalb weniger Likes bekommen.“, erklärt James.

Auch SIE sind betroffen

Dank seiner großen Fan-Base auf Instagram und vielen anderen sozialen Netzwerken, muss sich der 21-Jährige zum Glück nicht auf die App verlassen. Für ihn das viel größere Problem: die ganzen Creator und Marken mit weniger Followern. Denn laut James könnte diese fehlende Reichweite für die kleinen Influencer und Firmen sehr gefährlich werden. „Mit nur 25 Prozent Engagement könnte ihnen das Essen auf dem Tisch oder das Geld für die Schulbildung fehlen.“

Quelle: instagram.com

James Charles hofft auf Veränderung

James betont immer wieder, dass es jeden einzelnen Nutzer der Social-Media-Plattform betrifft. Deswegen ist James besonders „frustriert, dass Instagram seine eigene Community ignoriert“ und hofft, dass die App endlich zuhört und die Probleme behebt. Jetzt heißt es für alle, inklusive den YouTube-Star selbst, wohl oder übel abwarten, ob und wie Instagram auf seine und die Bitte vieler anderer Influencer reagiert.

 

Das könnte Euch auch interessieren