13.12.2019 16:34 Uhr

Jasmin Tawil erklärt, warum sie abgetaucht ist

imago images / Mauersberger

Jasmin Tawil war rund ein Jahr lang wie vom Erdboden verschluckt. Nachdem die ehemalige „GZSZ„-Darstellerin komplett aus der Öffentlichkeit abtauchte, fehlte zunächst jeder Spur vor ihr und die Fans machten sich berechtigterweise große Sorgen. Was war da los?

Nun erklärte die Ex von Sänger Adel Tawil (41) den Grund, weswegen sie wie vom Erdboden verschluckt war. „Ich wollte Ruhe haben und mich darauf konzentrieren, das Baby gesund zur Welt zu bringen. Ich bin 37 Jahre alt. Ich hatte Angst, dass etwas schief gehen und ich Ocean verlieren könnte“, so die Blondine gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung. Nachdem der Kleine im Juni wohlbehalten zur Welt kam, meldete sich der ehemalige Serien-Star im September dann mit den Baby-News zurück.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jasmin Tawil (@jasmintawil) am Sep 7, 2019 um 11:41 PDT

Schwangerschaft erst im dritten Monat festgestellt

Bis zuletzt lebte die 37-Jährige auf Hawaii, mittlerweile ist sie aber nach Deutschland zurückgekehrt. „Ich habe erst im dritten Monat festgestellt, dass ich schwanger bin. Zu der Zeit habe ich noch in einem Van gelebt. Ein langer Flug nach Deutschland schien mir zu riskant, denn ich habe ein angeborenes erhöhtes Thrombose-Risiko. Außerdem fehlte mir das Geld, und ich wusste nicht wohin. „, so die Sängerin weiter. „Viele meiner Freunde haben sich von mir verabschiedet, und mit meiner Familie hatte ich zu der Zeit ziemlichen Streit“.

Erst kurz vor ihrer Rückreise teilte Jasmin vergangene Woche noch per Instagram mit, dass sie sich nicht einmal mehr Windeln leisten konnte. Der finanzielle Aspekt für die Rückkehr, dürfte also wohl eine große Rolle bei der Entscheidung für die Rückkehr gespielt haben.

Daher stammt der Name des Kindes

Um sich auf Hawaii dennoch über Wasser zu halten, war sich Jasmin Tawil allerdings für nichts zu schade: „Ich habe bis zum neunten Monat in einem Hotel in Lahaina gearbeitet. (…) Ich habe dort den Boden und Toiletten geschrubbt, die Zimmer sauber gemacht. Durch den Hotelnamen bin ich auf den Namen Ocean gekommen.“ Wäre also auch geklärt, warum die 37-Jährige ihr Kind so genannt hat.

Derzeit hat die Mutter allerdings keinen festen Mann an ihrer Seite. Auch mit dem Vater des Kindes ist sie nicht mehr zusammen.