Dienstag, 11. Februar 2020 13:48 Uhr

Jenna Dewan und Channing Tatum: Letzte Probleme beseitigt

imago images / i Images

Jenna Dewan trägt jetzt ganz offiziell nicht mehr Channing Tatums Nachnamen. Die ‚Flirty Dancing‚-Moderatorin war während ihrer neunjährigen Ehe mit dem Schauspieler als Jenna Dewan Tatum bekannt.

Nach ihrer Trennung 2018 hörte die Tänzerin zwar auf beruflicher Ebene immer noch auf ihren Mädchennamen, aber auf dem Papier trug sie den Namen ihres berühmteren Ex-Mannes. Damit ist jetzt Schluss: Laut dem ‚People‘-Magazin akzeptierte ein Gericht die Anfrage der 39-Jährigen am 6. Februar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jenna Dewan (@jennadewan) am Jan 6, 2020 um 6:53 PST

So geht es mit dem Kind weiter

Nur Tage zuvor hatte Jenna beantragt, ihren Namen wieder auf Dewan ändern zu lassen. Am Beispiel von Jenna und Channing sieht man, dass eine Trennung viele Komplikationen nach sich ziehen kann: Erst letzten Monat trafen die beiden ‚The Blast‘ zufolge eine Übereinkunft bezüglich ihrer gemeinsamen Tochter Everly.

Sie einigten sich darauf, dass jeder zu gleichen Teilen das Sorgerecht der Sechsjährigen übernehmen und ein fairer Plan für die Schulferien aufgestellt werden würde. Das ehemalige Paar gab außerdem an, Everly auf Social Media nicht für Werbezwecke zu nutzen, darunter „Sponsoring, Werbung oder irgendeine andere Social-Media-Kampagne ohne die Einverständnis des anderen Elternteils“.

Jenna ist schon wieder schwanger

Allerdings dürfen die beiden jederzeit Familienfotos auf ihren Kanälen posten. Das Ex-Ehepaar führte noch viele weitere Diskussionen bezüglich der Erziehung und Fürsorge für ihre Tochter, darunter, welches Elternteil wann mit ihrem Kind FaceTimen darf.

Privat haben beide längst neue Wege beschritten: Channing Tatum ist seit 2018 in einer On-Off-Beziehung mit Sängerin Jessie J. Jenna Dewan erwartet das erste Kind von ihrem Partner Steve Kazee.

Das könnte Euch auch interessieren