03.04.2020 18:05 Uhr

Jennifer Aniston hat sich in der Quarantäne dieses schräge Hobby gesucht

imago images / ZUMA Press

Jennifer Anistons Lieblingsbeschäftigung ist das Abwaschen von Geschirr. Die 51-jährige Schauspielerin hält sich an soziale Distanzrichtlinien, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. So verbringt die Hollywood-Schönheit ihre Zeit aktuell in den eigenen vier Wänden.

Und während sie verschiedene Aufgaben erledigt, macht sie eine Sache ganz besonders gerne: Geschirr abwaschen – dies ist wegen der hygienischen Vorteile zu ihrer Lieblingsbeschäftigung geworden.

„Ich putze nicht nur ständig“

Sie erklärte: „Vielleicht habe ich eine neue Zwangsneurose bekommen. Ich putze nicht nur ständig, sondern der Abwasch ist jetzt mein neue Lieblingsbeschäftigung, meine liebste Sache auf der Welt, weil man nicht nur das Geschirr abwäscht, sondern dabei auch die Hände wäscht.” Da Jennifer nun für längere Zeit zu Hause sein wird, muss sie sich ein wenig zügeln, damit sie nicht alle Aufgaben direkt erledigt, denn sie befürchtet, ihr könne die restliche Zeit in Quarantäne die Arbeit ausgehen.

Sie fügte im Gespräch mit Jimmy Kimmel für dessen Show hinzu: „In der ersten Woche war ich ein verrückter Mensch, und dann wurde mir klar, dass ich mich zügeln musste, weil mir die Schränke ausgehen würden. Wir haben noch 30 Tage Zeit. Ich muss mich zurückhalten.“

Quelle: instagram.com

Der ‚Friends‚-Star hat während ihres Frühjahrsputzes einige „Schätze“ gefunden und war besonders gespannt auf ihr erstes Vorsprechband. „Es gibt tonnenweise Zeug, der Schatz, den ich gefunden habe, war [eine Kassette mit] meinem ersten Vorsprechen, als ich 13 war, für ‚Search For Tomorrow‘, eine Seifenoper, in der mein Vater mitspielte.“

Und weiter: „Ich wollte es unbedingt sehen, ich dachte, ich hätte es für immer verloren, aber ich fand es, als ich es aus einer Menge alter Kisten herausholte.“ Obwohl ihr Vater in der Show arbeitete, bekam Jennifer die Rolle jedoch nicht.

Das könnte Euch auch interessieren