21.04.2020 15:11 Uhr

Jennifer Lopez: Hochzeitspläne in der Corona-Krise

Jennifer Lopez, Alex Rodriguez; Foto: imago images / ZUMA Press

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez haben die Hochzeitspläne noch nicht beiseite geschoben. Der Baseballspieler gab nun bekannt, dass die beiden drei oder vier Optionen für eine Corona-Hochzeit ausgearbeitet haben.

Die beiden Stars, die sich im März 2019 verlobten, mussten aufgrund der derzeitigen COVID 19-Krise bereits einige private und berufliche Pläne ins Wasser fallen lassen. Nun gab der ehemalige Baseball-Star jedoch bekannt, dass sein Team gemeinsam mit dem Team von seiner Angebeteten Jennifer Lopez (50) an einer Lösung für die Trauung der beiden arbeitet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alex Rodriguez (@arod) am Apr 18, 2020 um 6:02 PDT

Sie planen die nächsten 12 Monate durch

Bei dem Paar wird jeder Schritt genauestens geplant, wie Alex Rodriguez (44) nun gegenüber dem amerikanischen Boulevardmagazin ‚Entertainment Tonight‘ verriet: „Wir hatten ein Zoom-Meeting mit unserem harten Kern, einfach um durchzusprechen, wie die nächsten zwölf Monate aussehen sollen. Wir haben drei oder vier Optionen, wie das ganze ablaufen kann.“ Der 44-Jährige gab dabei bekannt, dass die Besprechung sowohl Hochzeitspläne als auch mögliche Tourneen und Filmprojekte beinhaltete.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am Jan 6, 2020 um 2:43 PST

Schon vor kurzem hatte JLo bekannt gegeben, dass ihre Hochzeit erst stattfinden wird, wenn wieder einigermaßen Normalität herrscht. Die Trauung, die eigentlich für diesen Sommer geplant war, sei laut ‚Us Weekly‘ bereits bezahlt gewesen, wurde nun jedoch bis auf weiteres wieder abgeblasen. Mit Abstandregelungen mache eine Party nämlich so gar keinen Spaß. Sobald das Paar wieder in seinen Alltag zurückkehren kann, sei auch die Hochzeitsplanung wieder oberste Priorität. (Bang)