17.03.2020 17:20 Uhr

Jennifer Lopez sieht Homeoffice als Chance

imago images / Picturelux

Was tun, wenn man plötzlich auf sich selbst zurückgeworfen wird? Jennifer Lopez kann viel Gutes daran finden. Der US-Superstar sieht es als Chance, wegen der Ausbreitung des Coronavirus für einige Zeit von zu Hause aus zu arbeiten und auf soziale Kontakte zu verzichten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alex Rodriguez (@arod) am Mär 8, 2020 um 2:13 PDT

Aus Zitronen Limonade machen

„Wenn ihr gesund und zu Hause seid, ist es für so viele von uns ein echter Reset-Knopf“, sagte Jennifer Lopez dem US-Magazin „Elle“. Weiter gab sie an: „Alle stehen unter Quarantäne, und die Welt steht auf dem Kopf und ist verrückt. Also müssen wir jetzt Limonade aus Zitronen machen, nicht wahr?“ Die 50-Jährige weiß schon genau, wie sie das anstellt, denn während des Interviews absolvierte sie Kraftübungen. Von der Selbstquarantäne lässt sie sich also nicht unterkriegen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am Mär 14, 2020 um 11:19 PDT

Man müsse Wege finden, sich zu konzentrieren und von zu Hause aus zu arbeiten, aber auch Dinge finden, die einen bei Laune halten. Sie hätte eigentlich ihre neue Schukollektion vorstellen wollen, diese wurde aber, wie so viele andere Veranstaltungen, abgesagt. Mit ihren zwölfjährigen Zwillingen Emme und Max, postet Lopez regelmäßig Videos auf dem Portal TikTok. Erst kürzlich ging ein Video mit ihrem Verlobten Alex Rodriguez (44) viral. (dpa/KT)