Sonntag, 27. Oktober 2019 16:50 Uhr

Jens Hilbert: „Dancing on Ice“ als Eigentherapie

Foto: Jens Hilbert

Jens Hilbert (41) ist erfolgreicher Unternehmer, Profi-Springreiter und gewann überraschend ,Promi Big Brother‚ 2017. In diesem Jahr traut er sich in andere Gefilde und nimmt an der neuen Staffel ,Dancing on Ice‘ teil. Ob er diese Herausforderung ebenso bezwingen wird, wie den großen Bruder?

Jetzt sprach er über seinen Promi-BB-Sieg 2017 und verriet auch, was ihn an der Eislauf-Show so reizt. „Das war schon überraschend und unerwartet mit dem Sieg bei Big Brother, ich hatte beim Einzug in kleinster Weise das Ziel, zu gewinnen, ich habe aber Ziele damit verfolgt, so ähnlich verhält es sich auch mit ,Dancing on Ice‘.”, so der Tausendsassa. Für den erfolgreichen ,hairfree’-CEO erfüllt die Teilnahme an den Reality-Formaten nämlich noch so einige psychologische Aspekte.

Jens Hilbert: Dancing on Ice als Eigentherapie

Foto: Jens Hilbert

Eigentherapie auf dem Eis

„Ich muss mich als Kontrollmensch in ein Ensemble und noch anspruchsvoller, mit einer Profi Eisläuferin arrangieren und das über Monate”, so Deutschlands schrillster Millionär. „Dann muss ich noch was komplett Neues lernen, was mich als Erfolgsmenschen zur Weißglut bringt, wenn das nicht gleich und schnell funktioniert.”

Außerdem käme ja noch der Aspekt dazu, dass er sich als Perfektionist vor der Jury zur Benotung freigibt und sich dadurch auch mit dem Thema Kritik auseinandersetzen muss, erklärte der Paradiesvogel weiter. „Und dann dürfen zuletzt die Zuschauer über Erfolg oder Misserfolg entscheiden, das ist schon echt eine Challenge für mich.”

„Wenn ich das alles psychisch falsch filtere, kann mich ja ein vernichtendes Urteil total runterziehen”, was er zu vermeiden versucht und die Teilnahme bei ,Dancing on Ice‘ eher als Chance sehen möchte.

„Wenn sozusagen als Nebenschauplatz der Hilbertschen Eigentherapie noch ein Finale rauskommt und mich Menschen mit meinem Ehrgeiz, mich meinen Ängsten zu stellen, noch als Vorbild feiern, dann ist das letztlich die Kirsche auf der Torte”, schließt Jens Hilbert.

Derzeit hat er mit den Folgen eines Sturzes auf dem Eis zu kämpfen. Unklar bleibt, ob er bei „Dancing on ce“ wie geplant teilnehmen kann.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren