05.02.2020 23:20 Uhr

Jessica Simpson über Affären und neue Songs

Foto: imago images / MediaPunch

Jessica Simpson plant wieder mal ihr großes Comeback. In ihrem neuen „Open Book“, welches am 4. Februar erschien, enthüllte Jessica Simpson nun mit welchen Promis sie schon ins Bett gesprungen ist und mit wem sie es sein lassen musste. Mit Jackass“-Schauspieler Johnny Knoxville hatte sie eine  emotionale Affäre und wegen John Mayer ist eine andere Beziehung in die Brüche gegangen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jessica Simpson (@jessicasimpson) am Jan 21, 2020 um 7:06 PST

Emotionale Affäre ist schlimmer

Als Jessica 2005 am Set von „Ein Duke kommt selten allein“ arbeitete, hatte sie bereits eheliche Probleme mit Musiker Nick Lachey (46) und begann ein Techtelmechtel mit Co-Star Johnny Knoxville (48). „Ach, Johnny. Der Junge aus Tennessee, wie ich ihn in meinem Tagebuch nannte“, schrieb die 39-Jährige in ihrem neuen Werk „Open Book“.

„Also erstmal waren wir beide verheiratet, das wäre also niemals körperlich geworden. Aber für mich war eine emotionale Affäre schlimmer als eine physische“, beichtete die Texanerin. Johnny war zu dem Zeitpunkt noch mit Melanie Lynn Clapp verheiratet, während Jessica’s Ehe ein Jahr nach Drehschluss endete.

Jessica Simpson über Affären und neue Songs

Jessica Simpson und Johnny Knoxville. Foto: imago images / ZUMA Press

Mit Johnny hätte die „Public Affair“-Interpretin die „tiefsten, authentischsten Gedanken“ austauschen können und er habe sich nie über die Blondine lustig gemacht, so wie ihr damaliger Ehemann Nick Lachey (46). „Er mochte, dass ich schlau war und meine Schwächen akzeptiert hatte“, behauptete die 39-Jährige, die in ihrer eigenen Reality Show doch tatsächlich überlegte, ob Thunfisch Fisch oder Hühnchen sei.

„Er hat mir keine Sekunde geglaubt“

In dem Buch erzählte die dreifache Mutter unter anderem auch von der Beziehung zu dem „Dallas Cowboys“ Quarterback Tony Romo (39). Dieser machte 2009 nach zwei gemeinsamen Jahren mit ihr Schluss, weil sie sich E-Mails mit Ex-Freund John Mayer schrieb. In einem Ausschnitt, den die Boulevardplattform „TMZ“ entdeckte, soll sie geschrieben haben: „Tony hat mir nicht eine Sekunde geglaubt. Und in dieser einen Sekunde machte er mit mir Schluss. Zwei Jahre über den Haufen geschmissen wegen einer E-Mail.“ Natürlich habe ihn die Künstlerin nicht betrogen, aber es war zu spät.

Mit dem Kauf eines Hörbuchs kann man Jessica endlich wieder singen hören. Sechs neue Titel sollen darauf zu hören sein, wie sie auf Instagram am Dienstag verlauten ließ. Eine kleine Geschmacksprobe gab es gleich noch mit dazu. In dem Song „Party of One“ singt sie davon an das Gute in sich selbst zu glauben und sich wieder aufzuraffen, nachdem man gefallen ist.

https://www.instagram.com/p/B8KM-TLHmbh/