Mittwoch, 25. März 2020 23:29 Uhr

Jim Carrey: Mit Vollbart durch die Corona-Krise

imago images / ZUMA Press

Corona-Krise, Quarantäne, Hausarrest: Wie gehen die Promis mit der völlig neuen Situation um? Superstar Jim Carrey (58) versucht es mit Vollbart. Seit einigen Tagen lässt der Schauspieler nämlich wachsen. Auf Twitter verkündete er, dass er sich erst wieder rasieren werde, wenn “wir alle wieder zur Arbeit gehen können”.

#letsgrowtogether lädt zum Mitwachsen ein

Damit wir seiner haarigen Transformation beiwohnen dürfen, will er regelmäßige Bart-Bilder posten. Außerdem lädt er unter dem Hashtag #letsgrowtogether zum gemeinsamen Wachsenlassen ein. Potentielle Kandidaten könnten die gesamte amerikanische Eishockey Liga sein. Die Spiele liegen nämlich wegen Corona im wahrsten Sinne des Wortes auf Eis – und unter NHL-Spielern ist es üblich, sich während der Playoff-Saison nicht zu rasieren.

Bart erlangte bereits 2017 Berühmtheit

Bereits 2017 sorgte Jim Carrey – oder besser gesagt sein Vollbart für Schlagzeilen. Der war grau, lang, zottelig und schnell berühmt: „Egal wo ich hingehe, sprechen mich die Menschen auf den Bart an”, so Carrey damals In der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel. „Sie sagen: ‚Was machst du denn da? Warum lässt du dir einen Bart wachsen?‘ Es ist, als könnten sie über nichts anderes nachdenken. Es macht keinen Sinn. Etwas an mir ist jetzt anders. Es ist ein verdammter Bart – und egal, wo ich hingehe, macht es Schlagzeilen. Der Bart ist ein größerer Star geworden als ich.“

Das könnte Euch auch interessieren