Sonntag, 8. Dezember 2019 09:28 Uhr

John Boyega ist kein Partytier: „Ich trinke nicht“

imago images / Picturelux

John Boyega denkt, dass sein Glaube ihm dabei geholfen hat, am Boden zu bleiben. Der Schauspieler kommt aus einer christlichen Familie, was ihn schon früh tief geprägt habe. Dank seiner religiösen Überzeugungen sei er vor den Fallstricken des Ruhmes geschützt und könne sehen, was wirklich zähle im Leben, erklärt der 27-Jährige.

„Ich stamme aus einer Familie, die einen starken Glauben hat. Dir wird klar, dass das Leben vergänglich ist und nichts wichtiger ist als innerer Frieden“, schildert er. „Ich bete und meditiere viel. Geld und Ruhm haben nicht genug Macht über mich, um meine Persönlichkeit zu verändern.“

Kein Partytier

Von materiellen Versuchungen hält der Brite allgemein nicht viel. „Ich trinke nicht. Ich wurde von Eltern erzogen, die nie getrunken haben“, erzählt John Boyega dem ‚Radio Times‘-Magazin. Auch das sei ihm zugutegekommen, als er plötzlich im Rampenlicht stand.

„Es ist schwerer, wenn du ein Partytier bist, bevor du berühmt bist. Denn wenn der Ruhm kommt, willst du das nicht aufgeben“, offenbart der ‚Pacific Rim: Uprising‘-Darsteller.

Das könnte Euch auch interessieren