21.03.2020 12:16 Uhr

Johnny Depp: Sein Anwesen wurde zum Spottpreis verkauft

imago images / snapshot

Johnny Depps Anwesen in Kentucky wurde für weniger als die Hälfte seines Wertes verkauft. Der ‚Fluch der Karibik‘-Star wollte das Ranch-ähnliche Anwesen ursprünglich für knapp 3,4 Millionen US-Dollar loswerden. Dem ‚Lexington Herald-Leader‘ zufolge wird es nun allerdings als verkauft gelistet – für nur knapp 1,35 Millionen US-Dollar.

Der geschätzte Wert von Depps Eigenheim beläuft sich auf 2,33 Millionen US-Dollar. Der Filmstar hatte das Anwesen 1995 für 950.000 US-Dollar gekauft und es 2001 profitbringend für eine Million verkauft. Vier Jahre später erwarb er das Gelände allerdings erneut für seine Mutter Sue Palmer – zum doppelten Erstverkaufspreis.

Zu Ehren seiner Mutter

Das Haus und Grundstück, das zu Ehren von Johnny Depps Mutter, die 2016 verstarb, Betty Sue’s Family Farm genannt wurde, wurde 2017 bei einer Auktion angeboten. Der Geschäftsmanager des Jack Sparrow-Darstellers lehnte damals allerdings das Höchstgebot von 1,4 Millionen US-Dollar ab.

Das nun verkaufte Anwesen verfügt über eine Villa mit sieben Schlafzimmern und einer Garage, die Platz für vier Autos bietet. Es ist ein Traum für Pferdefans, da es drei Schuppen, 15 Boxen, Weidekoppeln, vier automatische Bewässerungsanlagen, eine Gourmet-Küche, Unterkünfte für einen Verwalter und ein abgetrenntes Gästehaus bietet.