Sonntag, 17. November 2019 22:56 Uhr

Johnny Depp soll doch nicht vor Weihnachten sterben

imago images / Independent Photo Agency Int.

Dass Johnny Depp (56) gerne mal zur Flasche gegriffen haben soll, ist längst keim Geheimnis mehr, genauso wenig wie die Tatsache, dass regelmäßiger Alkohol-Konsum erhebliche gesundheitliche Schäden zur Folge haben kann. Während die Freunde des Hollywoodstars dem US-Amerikaner erst kürzlich noch den baldigen Tod prophezeit haben wollen, sprach nun Johnnys deutscher Kumpel, Musikexperte Alex Becker. Seiner Meinung nach besteht nämlich kein Grund, sich um den Rockmusiker zu sorgen.

Erst im November sollen Bekannte des 56-Jährigen gegenüber dem US-Revolverblatt „Globe“ ausgeplaudert haben, dass es nicht besonders gut um den „Fluch der Karibik„-Star stünde. Diese gingen angeblich sogar davon aus, dass der Darsteller noch vor Weihnachten an den Folgen seiner ständigen Trinkerei sterben werde.

Quelle: instagram.com

„Völliger Quatsch“

Doch der Kumpel und Musikmanager Alex Becker gab den Anhängern des 56-Jährigen nun Entwarnung. „Todesangst ist totaler Quatsch. Ich habe am Donnerstag mit ihm gesprochen, er war total fit. Klar macht er manchmal ein wenig Party, es gibt aber keinen Grund zur Sorge“, erzählte er gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

„Wir sehen uns im Januar in L. A., dann dreht er einen Film, und im Sommer geht es mit den Hollywood Vampires wieder auf Tour“, berichtete der Freund des Band-Mitglieds weiter.

Freundschafts-Tattoo verbindet sie

Bereits im Jahr 2018 waren der US-Star und Alex aufgrund von zahlreichen Konzerten der Musik-Gruppe einige Wochen zusammen unterwegs. Um ihre Verbundenheit auszudrücken, ließen sie sich damals sogar ein gemeinsames Tattoo stechen.

Dennoch widersprechen sich die Berichte von Johnnys Freunden, mit dem des Musik-Managers. Wie schlecht es dem Schauspieler wirklich geht, bleibt also weiterhin unklar. Dass seine Gesundheit unter dem Alkohol leidet, steht aber dennoch außer Frage.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren