31.03.2020 15:30 Uhr

Kaley Cuoco in Trauer: „Sie ist von Liebe umgeben gestorben“

Foto: imago images / UPI Photo

Kaley Cuocos Zwergpony ist gestorben. Schock für die ‚Big Bang Theory‘-Darstellerin: Ihre vierbeinige Freundin Princess Fiona ist tot. In einem emotionalen Instagram-Post offenbart die Schauspielerin, dass das Pony von Beginn an gesundheitlich angeschlagen war. „Sie kam in einem so schlimmen Zustand zu uns, dass wir froh waren, überhaupt Zeit mit ihr gehabt zu haben“, enthüllt sie.

„Lasst mich das klarstellen… es gibt einen Grund, wieso sie gerettet werden musste. Wir nehmen viele dieser Zwergponys auf und sie sehen so süß und aufregend aus, dass jeder eines will.” Die Wahrheit könnte jedoch nicht hässlicher sein.

Quelle: instagram.com

„Es ist falsch!“

„Sie leiden unter ernsten gesundheitlichen Problemen und die meisten werden misshandelt statt umsorgt. Fiona war das beste Beispiel dafür: Als sie zu uns kam, war sie unterernährt, ihre Zähne waren verrottet, sie brauchte jeden Morgen Hilfe, um zu stehen, und das ist nur der Anfang“, zählt Kaley Cuoco auf. „Diese Tiere sollten nicht auf diese Weise leben oder gezüchtet werden. Es ist falsch.“

Für Fiona kam am Ende jede Rettung zu spät.  „Wir taten alles, was wir konnten, aber ihr kleiner Körper konnte nicht überleben. Sie muss nicht länger in Schmerzen leben und sie ist in Decken gewickelt und von Liebe umgeben gestorben“, berichtet die 34-Jährige Für die leidenschaftliche Tierliebhaberin ist klar: „Wir werden weiterhin jeden retten, den wir können. Aber wir wissen, dass es Tage wie diese geben wird. Wir lieben dich, Princess Fiona!“

Das könnte Euch auch interessieren