Donnerstag, 30. April 2020 16:50 Uhr

Kate Hudson enthaart Bikinizone selbst mit Warmwachs

imago images / Runway Manhattan

Kate Hudson entfernt sich die Härchen ihrer Bikinizone während der Quarantäne zu Hause selbst mit Warmwachs. Die 41-jährige Schauspielerin bezeichnet sich nun als Expertin in Sachen der Haarentfernung mit Warmwachs, weil sie sich das während der Selbst-Isolierung selbst beibrachte.

In einem Interview auf „Watch What Happens Live“ erzählte sie dem Gastgeber Andy Cohen: „Ich entferne mir die Haare selbst mit Warmwachs! Ich kann mich selbst enthaaren. Ich beherrsche es.“

Der Schmerz ist ihr egal

Andy weiß, dass die Entfernung der Härchen mit Warmwachs ziemlich schmerzhaft sein kann und fragte Kate deshalb: „Magst du den Prozess?“ Woraufhin die Schauspielerin erzählte: „Es geht nicht darum, dass es Spaß macht. Ich mag das Resultat.“

Der Bruder der Schönheit, Oliver Hudson, wurde in der Show per Video-Link zugeschaltet und enthüllte, dass er von der Haarentfernung mit Warmwachs zum Rasieren seiner Intimregion wechselte.

Der „Nashville“-Star verriet: „Nein, das habe ich schon lange nicht mehr gemacht, aber ich rasiere mich und ich gehe das mit einem Rasierer an. Und das ist übrigens nicht so schlimm, wie die Leute immer denken. Es ist sauber. Es sieht hübsch aus. Es ist gut.”

Kate hatte vor kurzem darüber gesprochen, dass ihr Sexleben mit ihrem Partner Danny Fujikawa während der Quarantäne besser denn je sei. Kein Wunder, dass sie auch das Enthaaren nicht schleifen lässt! (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren