Freitag, 24. April 2020 10:45 Uhr

Kate Hudson hat ihrer Mutter „hart in die V*** getreten“

imago images / UPI Photo

Kate Hudson sollte eigentlich Rebecca heißen, aber nach den ersten Wehen entschied sich ihre Mutter Goldie Hawn dann doch dazu, ihre Tochter Kate zu nennen.

Der Grund dafür waren die kräftigen Tritte des noch ungeborenen Babys. „Sie trat so hart in meine Vagina, dass ich sofort in dem Moment ihren Namen änderte, weil sie taff war. Ich hatte sie eigentlich Rebecca genannt, aber dann dachte ich: ‚Das ist eine Kate'“, wie die Schauspielerin nun im Interview mit dem ‚People‘-Magazin verraten hat. Die Blondine erblickte 1979 das Licht der Welt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kate Hudson (@katehudson) am Feb 14, 2020 um 8:47 PST

Bei der Geburt ihres Enkels war sie dabei

Bei der Geburt von Kates Tochter Rani im Oktober 2018 war Oma Goldie übrigens auch dabei. Rani ist Kates drittes Kind, das erste mit ihrem Partner Danny Fujikawa, und während der Geburt konnte die begeisterte Großmutter sich offenbar kaum zurückhalten. Sie erzählte: „Ich erinnere mich, wie der Arzt sagte: ‚Goldie, wenn du noch ein bisschen näher kommst, könntest du reinfallen‘.“ (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren