04.07.2020 19:22 Uhr

Katie Price hofft, dass Sohn Harvey vor ihr stirbt

Katie Price hat jetzt zugegeben, dass sie hofft, ihren Sohn Harvey zu überleben, da er "ohne sie nicht zurechtkommen wird".

Foto: imago images / ZUMA Press

Das ehemalige Glamour-Model sprach so offen wie nie über die Beziehung zu ihrem ältesten Sohn. Sie erzählte, dass sie sich Sorgen darüber mache, wie Harvey für sich selbst sorgt,  sollte sie nicht mehr sein. Gerade würde sie sich erneut um seine Gesundheit konzentrieren müssen, da er Anfang dieser Woche wieder ins Krankenhaus eingeliefert wurde.  Während der  Feier zum 13. Geburtstag seiner Schwester Princess litt er plötzlich unter Schmerzen in der Brust.

Price erzählte gegenüber der britischen „Sun“, dass Harvey aufgrund seiner komplexen medizinischen Bedürfnisse nie alleine zurechtkommen könnte. Der 18-Jährige ist Autist und leidet dazu noch am Prader-Willi-Syndrom, das zu übermäßigem Essen führt. Außerdem wurde er mit einer Sehbehinderung geboren.

Quelle: instagram.com

„Ich wünsche, er würde vor mir gehen“

Die Ärzte hätten bereits davor gewarnt, dass Harvey – der über 100 Kilo  wiegt – einen Herzinfarkt erleiden könnte, wenn er nicht abnimmt. Allein das lasse sie in der Überzeugung,  dass ihr Sohn es ohne sie nicht schaffen würde.

„Ich weiß, es ist schrecklich zu sagen, aber ich wünschte, er würde vor mir gehen, weil er ohne mich nicht zurechtkommt. Sein Herz wäre gebrochen und er würde nicht verstehen, wohin ich gegangen bin.“

Katie Price gab auch zu, dass sie sich beinahe das Leben genommen hätte, als sie im Januar in eine Entzugsklinik  ging – wenn ihre fünf Kinder nicht gewesen wären. Mit dem Gedanken, sie zurückzulassen, wäre sie nicht fertig geworden.

Das könnte Euch auch interessieren