10.08.2020 21:09 Uhr

Katie Price: So schlecht geht es ihr wirklich

Katie Price muss wohl noch in dieser Woche operiert werden. Offensichtlich ist die Verletzung an ihren Füßen schlimmer als gedacht.

imago images / i Images

Katie Price ist zuletzt während ihres Türkei-Urlaubs von einer Mauer gesprungen. Dabei brach sie sich beide Füße und ist seitdem schwer gehandicapt. Wie die Briten-Zeitung „The Sun“ berichtet hat, soll die Verletzung schlimmer als gedacht sein, weswegen die Skandalnudel schon in den nächsten Tagen dringend operiert werden muss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Katie Price (@katieprice) am Aug 6, 2020 um 2:21 PDT

Sie wird sechs Monate nicht laufen können

„Katies Operation wurde auf diese Woche vorverlegt, weil Ärzte sagen, dass ihre Verletzungen wirklich schlimm sind“, wurde ein Insider zitiert. „Die Operation wird eine große Sache. Sie wird mindestens sechs Monate lang nicht laufen können“, prophezeite der Informant weiter.

Katie sieht es positiv

„Katie ist natürlich am Boden zerstört, aber sie hofft auch, dass sie sich umso schneller auf den Weg zur Genesung machen kann, je früher die Operation stattfindet.“ Gegenüber der „Daily Mail“ wurden die traurigen News später von einem Sprecher der 42-Jährigen bestätigt. Immerhin scheint das ehemalige Model aus der Sache gelernt zu haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Katie Price (@katieprice) am Aug 1, 2020 um 1:04 PDT

So ist es passiert

In einem YouTube-Video erklärte die Familienmutter vor wenigen Tagen: „Dumm…Grundsätzlich ein dummer kleiner Unfall. Ich rannte und sprang über eine Mauer, wobei ich die Höhe falsch beurteilt habe…Ich bin irgendwie falsch auf meinem Knöchel aufgekommen…Es ist das Schmerzhafteste überhaupt.“ Trotz der enormen Schmerzen wollte Katie den Urlaub ihren Kindern zuliebe aber nicht abbrechen. Außer ihr flogen nämlich auch Freund Carl Woods (31) und sowie ihre Kinder Princess (13) und Junior (15) mit in die Türkei.

Galerie

Sie wollte in Großbritannien operiert werden

Aus diesem Grund verzichtete Katie auch auf eine Operation in der Türkei und wollte sich stattdessen lieber zuhause in Großbritannien unters Messer legen. Seit ein paar Tagen sind die vier wieder zurück, weswegen einer Operation nun nichts mehr im Wege steht.