07.04.2020 20:52 Uhr

Katja Krasavice auf Entzug: „Küsst meine magische K*** und ehrt mich dafür“

imago images / Photopress Müller

Rapperin Katja Krasavice hat bereits mehrfach öffentlich über ihre Sexsucht gesprochen. Doch aufgrund der Corona-Krise und der damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen, durchleidet die 23-Jährige derzeit wohl einen kalten Entzug.

Am 7. April meldete sich die Blondine mit einer rund fünfminütigen Video-Botschaft bei ihren Fans und schildert darin, wie schlecht es ihr ohne körperliche Nähe geht. Zudem erklärt sie, weswegen sie es nicht einsieht, sich gegenüber ihren mehr als 2 Millionen Followern als Vorbild zu verkaufen.

Knallharte Meinung zu Influencern

„Es gibt andere Probleme, das ist mir klar. Ich bin aber kein Influencer und werde niemals einer sein…Ich bin keine Frau, die euch sagt, dass ihr zuhause bleiben sollt, nur damit meine Follower mich mögen…Diggah: Halt deine Fresse und verkauf keine Sachen. Ich habe genug Einnahmen. Wenn ich spenden möchte, dann spende ich so“, erzählt Katja völlig aufgebracht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ? BOSS BITCH ? (@katjakrasavice) am Apr 7, 2020 um 5:41 PDT

„Labert mich nicht voll, was andere Influencer machen. Ich weiß, wie diese Leute privat sind und ich weiß, dass ich die Ehrlichste und Ehrenvollste bin. Es gibt Leute, die korrekt sind aber die Anzahl von denen ist so klein, so klein kann ein Penis gar nicht sein“, meckert sie weiter.

Münzgeld für die Pfleger

„Wenn ihr wirklich Leuten helfen wollt, dann setzt euch dafür ein, dass Pfleger mehr Geld verdienen. Wenn ihr Krankenschwestern kennt und gerade Geld übrig habt egal, ob es 1 oder 2 Euro sind, gebt denen Geld. Das haben sie verdient.“ Na, über ein bisschen Münzgeld würden die sich sicherlich freuen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ? BOSS BITCH ? (@katjakrasavice) am Mär 31, 2020 um 7:17 PDT

„Man sollte mir einen Orden geben. Ich bin sexsüchtig. Es ist wirklich schwer, denn so habe ich schon mehrere Beziehungen zerstört. Ich hatte ein schweres Leben damit. Momentan habe ich aber kein Sex. Für Omis, für Opis und für Lungenkranke habe ich kein Sex. Ich sterbe und mein Vibrator ist kein Ausgleich dafür. Küsst meine magische Klitoris und ehrt mich dafür“, fordert sie abschließend. Dieses Angebot würden sicherlich einige Männer mit Freude annehmen.

Anzügliche Angebote

Mindestens genauso unterhaltsam wie das Video, sind auch die Kommentare der Nutzer. „Ich bin auch untervögelt“, gibt zum Beispiel ein Follower zu. „Sobald Corona vorbei ist, komme ich bei dir vorbei“, bietet sich ein anderer Fan an. Bleibt zu hoffen, dass Katja durch den Entzug demnächst nicht völlig durchdreht.