30.04.2020 21:43 Uhr

Katja Krasavice und ein dunkles Geheimnis

imago images / Future Image

Katja Krasavice veröffentlicht am 3. Juni ihr erstes Buch mit dem kontroversen Titel „Bitch Bibel“. Bereits kurz nach Bekanntgabe sorgte sie damit für reichlich Gesprächsstoff, immerhin zeigt sich die Leipziger Ich-Darstellerin darauf nackt – mit einem Heiligenschein.

In ihrem Buch wird die provokante YouTuberin aber auch ruhige und vor allem verletzliche Töne anstimmen, so wie man sie noch nie zuvor erlebt hat. Denn über ihre Familie, ihre tschechische Herkunft und vor allem ihren Vater spricht Katja Krasavice (bürgerlich Katrin Vogelová) eigentlich nie.

Katja Krasavice hat ein Geheimnis: "Ich bin leer seit dem Tag, innerlich tot!"

Riva / Münchner Verlagsgruppe GmbH

Ihr „dunkles Geheimnis“

Bis jetzt – auf Instagram schreibt sie zu einem neuen Bild: „Und nun hock ich hier, in dem Dorf in dem ich meine Kindheit verbracht habe. In dem Dorf wo du immer noch lebst. Papa. Ach was, Papa nennt man sowas nicht. Nein ich weine nicht, nicht weil ich nicht will – sondern weil ich nicht kann. Ich bin leer seit dem Tag. Emotionslos, innerlich tot. Bis heute hat sich daran nichts geändert, Gefühle? Habe ich keine. Danke ‚Papa‘. Jeden Tag habe ich mich gefragt wieso du uns das angetan hast.“

Quelle: instagram.com

Zu ihrem Vater hat Katja ein schwieriges Verhältnis und packt in ihrer Biografie erstmals aus. Sie nennt es ihr „dunkles Geheimnis“. „Der Grund warum ich nie über meine Familie geredet habe bei den großen Zeitschriften und TV Sendern! Die haben sich darum gerissen weil alle wissen dass das nicht normal ist! Ich habe dieses dunkle Geheimnis was mein Vater mir und meiner Familie angetan hat für mich behalten, doch all das ist in diesem Buch!“

Das könnte Euch auch interessieren