03.04.2020 19:24 Uhr

Katja Kühne: „Ich war fast blind!“

imago images / Picture Point LE

Ex-„Bachelor“-Siegerin Katja Kühne (35) hatte schon immer Probleme mit ihren Augen. Die Blondine schämte sich jedoch lang, weswegen sie nie über ihr Augen-Problem sprach. Deswegen legte sie sich jetzt unters Messer und ließ eine Kontaktlinsen-Implantation vornehmen.

„Ich war fast blind. Das wussten nur wenige Menschen, ich hatte immer Angst vor den Reaktionen – ich hatte minus 18 Dioptrien“, erzählt Katja Kühne gegenüber der „Bild“-Zeitung. Welche krassen Auswirkungen das hat, erklärt der Facharzt , Dr. Laszlo Kiraly (44) vom Augen- und Laserzentrum Leipzig:

Quelle: instagram.com

„Damit konnte sie ohne Sehhilfe einen Menschen direkt vor sich nur in Umrissen erkennen. Sie hat nicht viel weiter als fünf Zentimeter scharf gesehen.“

„Ich sehe noch verschwommen“

Nach der Kontaktlinsen-Implantation musste jetzt noch eine zweite Laser-Behandlung gemacht werden. Doch Katja ist optimistisch und erklärt: „Ich sehe noch etwas verschwommen, aber bald 100 Prozent.“

Katja Kühne gewann 2014 beim „Bachelor“ und war danach für wenige Monate mit Christian Tews liiert. Jetzt ist sie mit RB-Leipzig-Star Marcel Sabitzer (26) verheiratet und Mutter einer gemeinsamen Tochter Mary-Lou.

Das könnte Euch auch interessieren