Montag, 25. Mai 2020 10:42 Uhr

Kerstin Otts Hund hat alles überschwemmt: „Es war ein Swimmingpool“

imago images / Future Image

Kerstin Ott ist auf den Hund gekommen. Nachdem Katze Butschi der Sängerin Anfang des Jahres entlaufen ist, hat sich die Berlinerin zuletzt einen Labrador zugelegt.

„Meine Familie und ich haben uns vor Kurzem einen ganz knuffigen Hund geholt. Einen Labrador mit braunem Fell. Total süß und kinderlieb. Er hört auf den Namen Jakob. Doch manchmal hat er es faustdick hinter den Ohren“, wie der Schlagerstar gegenüber der „Bild“-Zeitung erzählt hat.

Quelle: instagram.com

Er hat die Wohnung überflutet

Genau das hat der Vierbeiner auch schon das ein oder andere Mal unter Beweis gestellt, in dem er beispielsweise das Badezimmer der Otts überflutet hat.

„Jakob war so sieben Monate alt, jedoch schon ziemlich groß. Unsere Freundin hat auf alles aufgepasst. Als sie von der Arbeit wiederkam und die Haustür aufschloss, hat sie direkt bemerkt, dass es da im Flur schon kleine Pfützen gab. Und unser treuer Vierbeiner kam ihr aufgeregt und voller Freude entgegen.“

„Sie ging hinein und sah das Unheil. Der Hund war in die Badewanne gesprungen und hatte mit der Schnauze den Armaturhebel nach oben gedrückt. Unglücklicherweise war der Abfluss geschlossen. Es war ein Swimming-Pool“, schilderte Kerstin den Vorfall.

Der Hund hatte seinen Spaß

„Der Fußboden war komplett nass und schlammig, denn Jakob war auch noch durch ein offenes Fenster im Erdgeschoss abgehauen. Und von draußen sprang er dann wieder zurück. Er muss das ganze wahrscheinlich ein paar Male gemacht haben. Des Weiteren hat er einen Mülleimer kaputt gebissen und die Klopapierrolle komplett verteilt.“ Doch die Familie hat daraus gelernt und scheint Jakob mittlerweile ganz gut im Griff zu haben.

Das könnte Euch auch interessieren