22.10.2020 17:46 Uhr

Kim Gloss: Das steckt wirklich hinter ihrer geplatzten Hochzeit

Der COVID-19-Virus hat noch immer die ganze Welt fest im Griff. Seit mehr als einem halben Jahr beherrscht der Virus das Leben von uns allen. Und auch die Promis bleiben nicht von Corona und den damit verbundenen Folgen verschont. So auch Influencerin Kim Gloss.

imago images / Gartner

Die weltweite Corona-Pandemie hat die Hochzeitspläne von Kim Gloss und ihrem Alexander Beliaikin gewaltig verhagelt. So wurde jetzt auch die Hochzeit im kommenden Jahr in Russland abgeblasen.

Ein harter Schlag für die junge Mutter. „Nach Russland kann man leider seit längerer Zeit nicht mehr einreisen. (…) Deshalb fällt das flach“, verrät die hübsche Infuencerin im Gespräch mit „VIPstagramm“ bei RTL.de.

Eigentlich möchte Kim nicht in Deutschland heiraten

Den Kopf möchte Kim jetzt aber trotzdem nicht in den Sand stecken. Deshalb überlegt sie auch mit ihrem Verlobten nach möglichen Alternativen. „Mittlerweile sind wir sogar so weit, dass wir sagen: vielleicht doch Deutschland, wobei mein Traum immer war, im Ausland zu heiraten wegen des Urlaubsfeelings.“

Sie hoffe zwar noch immer an ein Wunder und dass es vielleicht doch ein internationaler Ort wird, an dem sie ihrem Alex das Ja-Wort geben kann. Träumen wird man ja wohl noch dürfen … „Ich hoffe, es wird im Ausland stattfinden. Aber wir werden auf jeden Fall auch eine Option hier in Deutschland suchen.“

Ein rauschendes Fest

Unabhängig vom Hochzeitsort hat die 28-Jährige eine genaue Vorstellung, wie sie ihre Trauung gerne hätte und da macht sie auch keine halben Sachen: „Mein Traum ist eine große Hochzeit mit vielen Gästen, pompös und mehrere Tage.“ Das klingt auf jeden Fall so, als ob die Gute noch ein bisschen warten muss, bis es einen Fortschritt in Sachen Corona gibt …

Dennoch weiß Kim Gloss schon jetzt, welches ungewöhnliches Beauty-Treatment sie sich kurz vor der Hochzeit gönnen wird, um an ihrem großen Tag besonders gut auszusehen: „Vor der Hochzeit werde ich noch ein paar Mal Vampirlifting machen, sieht heavy aus, ist blutig, aber super für die Haut.“ Na, wenn’s schön macht …

Ihre schmalen Lippen kommen gut an

Apropos Schönheit: Beauty war schon immer ein großes Thema im Leben der ehemaligen DSDS-Teilnehmerin. Allerdings gab es auch bei ihr die ein oder andere Schönheitsbehandlung, die nicht ganz optimal lief. „Ich bereue nichts (…), aber jetzt denke ich, dass meine Lippen zu doll waren.“ Und auch vielen ihrer Fans gefällt Kim mit normalen Lippen viel besser.

So kommentierte beispielsweise ein Fan eines ihrer Bilder mit den Worten: „Oh Gott, mit den schmaleren Lippen siehst du so Hammer aus in deiner Story heute wahnsinnig hübsch, siehst ganz anders aus, aber echt viel besser bzw. natürlicher. Gute Entscheidung gewesen!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alex B. (@alex.bel23) am Jul 26, 2020 um 2:56 PDT

Galerie

„Wir haben aber noch ein bisschen Zeit zu überlegen“

Doch zurück zu Kims Traumhochzeit: Im Interview mit Klatsch-tratsch.de verriet die schöne „Ich liege an der Playa“-Sängerin, dass sie sich vorstellen könne, ihre Hochzeit von einem Kamera-Team begleiten zu lassen. „Ich habe schon viele Angebote in diese Richtung bekommen. Viele wollen die Exklusivität dieser Hochzeit für sich haben.“

Das Paar müsse noch abwägen, ob man wirklich die ganze Welt bei so einem persönlichen Moment dabei haben wolle: „Ich bin noch etwas hin und hergerissen. Wir werden auf jeden Fall einen Fotografen dahaben und etwas mit einem Magazin machen, aber ob wir wirklich ein Fernsehteam dabei haben wollen, wissen wir noch nicht. Wir haben aber noch ein bisschen Zeit zu überlegen.“