Montag, 24. Februar 2020 14:29 Uhr

Kirk Douglas: Sein Vermögen geht nicht an Sohn Michael & Co.

Cameron Douglas, Opa Kirk Douglas und Papa Michael Douglas 2018. Foto: imago images / Future Image

Das Vermögen des verstorbenen Schauspielers Kirk Douglas wird nicht an seinen Sohn Michael gehen. Dagegen wird der Großteil an Wohltätigkeitszwecke gespendet.

Kirk Douglas war  schon zu Lebzeiten für sein soziales Engagement bekannt. Zusammen mit Ehefrau Anne Buydens gründete er 1964 die Douglas Foundation, welche denen helfen soll, die sich selbst nicht helfen können. Das britische Boulevardblatt „The Mirror“ berichtete am Sonntag, dass das 61 Millionen Dollar schweres Erbe von Kirk Douglas ( †103) nun aufgeteilt wird, wovon 50 Millionen in die Stiftung fließen sollen.

Quelle: instagram.com

50 Millionen der eigenen Organisation

Die Stiftung wird das Geld dann unter anderem an die St. Lawrence University spenden, wo das Geld Stipendien für Minderheiten und benachteiligte Studenten zu Gute kommen. Auch das Westwood’s Sinai Temple wird ein Stück vom Kuchen abbekommen, auf dessen Grundstück sich das Kirk and Anne Douglas Childhood Center befindet. Ein Kinderkrankenhaus in Los Angeles wird auch eine Spende bekommen. Das Culver City’s Kirk Douglas Theater soll mit einem Spendenanteil zum Konzerthaus umgebaut werden.

Sein berühmter Sohn Michael, der selbst erfolgreicher Schauspieler („Basic Instinct“, „Eine verhängnisvolle Affäre“) ist, wird das Vermögen seine Vaters wohl kaum benötigen, denn der 75-Jährige hat ein geschätztes Vermögen von 300 Millionen Dollar.

Das könnte Euch auch interessieren