13.03.2020 20:53 Uhr

Kris Jenner: So schlimm war die Trennung von Robert Kardashian

imago images / Cover-Images

Kris Jenner glaubt, dass ihr die Trennung von Robert Kardashian beim Erwachsenwerden geholfen hat. Die 64-Jährige, die durch die Reality-TV-Show ‚Keeping Up with the Kardashians‘ bekannt wurde, sprach im Podcast ‚InCharge With DVF‘ über ihre Ehe mit Robert.

Die beiden waren von 1978 bis 1991 verheiratet und hatten vier Kinder zusammen: Kourtney, Kim, Khloe und Rob. Kris erinnert sich, dass sie nach der Trennung am Boden zerstört war: „Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Ich hatte vier Kinder, ich war Single. Ich wusste nicht, wo ich leben sollte. Ich wusste nicht, wie ich meinen Lebensunterhalt bestreiten sollte. Es war die beängstigendste Zeit, um so jung zu sein.“

„Ich hatte wirklich Angst“

Kris Jenner war zum Zeitpunkt ihrer Trennung 32 Jahre alt, hatte vier Kinder und erinnert sich daran, deswegen in großer Sorge gewesen zu sein: „Mein Sohn war vielleicht gerade einmal ein Jahr alt und es war beängstigend. Ich hatte wirklich, wirklich Angst.“

Die gebürtige Kalifornierin habe sich dann aber aufgerafft und die Quelle ihrer Kraft gefunden: „Ich habe tiefes Vertrauen in Gott und ich habe einfach angefangen zu beten, dass Gott mich stärken wird, mir die Kraft geben wird, die Fähigkeit, mein Leben im Griff zu haben.“ Dadurch sei sie erwachsen geworden.