09.04.2020 11:49 Uhr

Lena Gercke kocht in Quarantäne erstmals selbst

Kick Media

Lena Gercke ist gerade erst von München nach Berlin gezogen. Leider kann sie Aufgrund von Corona gar nicht die leckeren Restaurants in der Hauptstadt testen, deswegen muss das Model selbst kochen. Und ihre Kochkünste stecken noch in den Kinderschuhen.

In Barbara Schönebergers Radio-Talk „Mit den Waffeln einer Frau“ bei barba radio zu Gast plaudert Lena Gercke aus: „Seitdem koche ich auch tatsächlich erst. Aber Kochen beschränkt sich noch auf Salat machen.“

Quelle: instagram.com

„Es ist befreiend“

Bei ihrem Umzug von München nach Berlin trennte sich Lena von vielen Dingen und Altlasten. Als ich umgezogen bin, habe ich 23 vollgepackte Müllsäcke aussortiert“, so die 32-Jährige. „Es ist wirklich befreiend gewesen, sich von ganz vielen Dingen zu trennen.“ Ihr neuer Minimalismus gebe ihr ein gutes Gefühl. „Dann muss man sich auch weniger kümmern und man hat weniger Verantwortung“, so Gercke.

Lena erwartet mit ihrem Freund Dustin Schöne gerade das erste gemeinsame Kind. Spätestens wenn das Kind auf der Welt ist, wird sie sicherlich das Kochen erlernen müssen. Das komplette Interview mit Lena Gercke gibt es am Samstag, den 11. April 2020, ab 11:00 Uhr in der Radio-Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ auf barba radio.

Das könnte Euch auch interessieren