19.03.2020 19:15 Uhr

Lena Meyer-Landrut: „Keine Panik und Hass schüren!“

imago images / Photopress Müller

Was macht eigentlich Lena Meyer-Landrut, während sie in Quarantäne zu Hause sitzt? Die Sängerin bleibt in Corona-Zeiten, wie viele andere Menschen weltweit auch, in ihren vier Wänden. Jetzt hat sie viel Zeit zum Nachdenken und hinterlässt die Ergebnisse bei Instagram.

„Zur Ruhe kommen, Sachen lernen die man schon immer mal lernen wollte und wo einem ständig die Zeit fehlt, informiert bleiben, sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren, mit der Familie und den Freunden telefonieren/ FaceTimen“, schreibt Lena Meyer-Landrut zu einem neuen schwarz-weiß Bild.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenameyerlandrut) am Mär 17, 2020 um 10:58 PDT

Das sagt Sophia Thomalla dazu

Als Mensch der Öffentlichkeit will sie natürlich als Vorbild voran gehen und erklärt weiter: „Andere beruhigen, Schwächeren und älteren helfen, puzzeln, Musik hören, Gedanken aufschreiben, Kleiderschrank ausmisten und Sachen spenden, meditieren, für einander da sein , keine Panik keinen Hass schüren.“

Ihre gute Freundin Sophia Thomalla konnte sich trotz des ernsten Themas einen frechen Spruch nicht verkneifen, in den Kommentaren schrieb sie: „Das Wichtigste vergessen: einen trinken!“