24.03.2020 20:52 Uhr

Lewis Capaldi war ein „Zeugungsunfall“ – und seine Eltern danach sehr traurig

imago images / Starface

Lewis Capaldi verriet, dass seine Geburt ein „Fehler“ und nicht geplant gewesen sei. Der 23-jährige Musikkünstler schaffte es mit seinem Hit ‚Someone You Loved‘ an die Spitze der Charts, enthüllte nun jedoch, dass er das Licht der Welt eigentlich nie hätte erblicken sollen, da sein Vater kurz vor der Sterilisation stand.

In der neuen YouTube-Serie, die ‚Birthday Song‘ heißt und in der Prominente jeweils den Song covern, der sich an ihrem Geburtstag auf dem ersten Platz der Charts befand, erzählte Lewis: „Ihr hättet meinen Vater sehen sollen, er war wirklich traurig.“

„Er sollte sterilisiert werden“

Und weiter: „Meine Mutter war sogar noch betrübter. Er sollte sterilisiert werden. Ich war ein Fehler.“ Lewis verriet, dass seine Liebe zur Musik von einem Familienausflug zu einem Freizeitpark in Frankreich entsprang.

Denn während der Fahrt soll der Künstler von einer CD der Band Queen wie besessen gewesen sein, die seine Eltern im Auto abspielten. Lewis soll dann sogar Queens berühmtes Lied ‚We Are The Champions‘ auf der Bühne des Freizeitparks performt haben.

Schon in der Schule war Lewis als der Klassenclown bekannt, der gerne im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand.