Freitag, 17. Januar 2020 11:28 Uhr

Lizzo wehrt sich gegen Trainerin wegen Fat-Shaming

imago images / ZUMA Press

Lizzo lässt keinen Platz für Fat-Shaming. Die etwas zur Fülle neigende, grandiose ‚Juice‘-Interpretin ist seit ihrer Kindheit eine begnadete Musikerin und stellt als Rapperin so einige ihrer Kollegen in den Schatten.

Doch lange Zeit hatte sie dafür mit etwas anderem zu kämpfen: ihrem Körpergefühl. Aber das hat sich jetzt geändert. Doch eine, der das gar nicht passt, war Fitnessexpertin Jillian Michaels, die kürzlich gegenüber ‚BuzzFeed News‘ Lizzos üppige Figur kritisierte.

Quelle: instagram.com

Sie tut es für die Kids

Darauf reagierte Lizzo nun, indem sie im Interview mit dem ‘Daily Telegraph’ erklärte, mit ihren Werken Kinder dazu zu ermutigen, ihre Körper so zu lieben wie sie sind: „Heute gibt es eine komplett neue Generation von Jugendlichen, die sich Musik anhören, die sie dazu ermutigt, sich und ihre Körper zu lieben.“

Und weiter: „Ich erinnere mich daran, als ich aufgewachsen bin, wie andere Künstler mir geholfen haben. Und jetzt zu sehen wie meine Musik anfängt dasselbe zu tun, das schließt den Kreis wieder.“

Ihre Widersprecherin Jillian Michaels hatte zuvor erklärt: „Ich liebe ihre Musik, zu 100 Prozent, aber warum feiern wir ihre Figur? Warum ist das überhaupt wichtig? (…) Warum feiern wir nicht nur ihre Musik? Denn es ist nicht großartig, wenn sie Diabetes bekommt. Ich bin einfach nur ehrlich. Es gibt nie einen Moment, in dem ich denke: ‚Ich bin so froh, dass sie übergewichtig ist‘.“

Naja, ganz so unrecht hat die Dame ja nicht.

Das könnte Euch auch interessieren