17.03.2020 22:43 Uhr

Madonna schindet sich in der Quarantäne

Imago Images/Zuma Press

Während Madonnas ‚Madame X‘-Tour kam es bereits zu zahlreichen Show-Absagen. Die 61-Jährige wurde nämlich immer wieder von Knieproblemen und weiteren Verletzungen geplagt, die sie daran hinderten wie zu ihren Blütezeiten über die Bühne zu hüpfen.

Doch nachdem die stolzen Ticket-Besitzer bis zuletzt darum bangen mussten, dass die einstige Pop-Queen ihre Auftritte wie schon oft zuvor in letzter Sekunde absagt, herrscht nun dank der Corona-Krise Gewissheit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna) am Mär 17, 2020 um 9:27 PDT

Tippen statt singen

Der Veranstalter verkündete nämlich, dass her Madgesty (wie sie von ihren Fans gerufen wird) aufgrund der Krise vorerst die komplette Tournee inklusive restlichen zwei Konzerte in Paris absagen wird.

Unterdessen hat sich die Popdiva freiwillig in „Quarantäne“ begeben, wo sie laut einem Instagram-Beitrag mit einer Schreibmaschine (!) Tagebuch über die skurrile Zeit führt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna) am Mär 16, 2020 um 6:03 PDT

Wirre Botschaft

„Aus Respekt habe ich mich selbst isoliert…Was möchte uns das Universum damit sagen?… Ich habe immer noch Schmerzen und es ist keine Besserung in Sicht. Ich kämpfe weiter  aber vorerst in einer anderen Art und Weise. Vorerst bin ich sicher“, lautet die etwas kryptische Botschaft dazu. Bleibt abzuwarten, ob Madonna die Zeit zuhause nutzt und sich regeneriert, um die restlichen Konzerte nachzuholen oder wie oder was?

Ein weiteres Instagram-Video macht den Fans jedenfalls Hoffnung! Denn auf diesem ackert die Künstlerin im häuslichen Fitnessstudio bereits an ihrer Genesung. Allerdings wirkt die fast 62-Jährige dabei sehr anstrengt und bittet den Trainer lauthals um Aufputschmittel: „Gibt mit das Gras, gib mir die Drogen, ich möchte mir die Lunge aus dem Leib rauchen.“ Na wenn das so weiter geht, wird das nichts mit der geplanten Regeneration.