16.09.2020 21:24 Uhr

Marc Terenzi: Ist er nun der Arme oder Reiche?

Marc Terenzi stellt sich gemeinsam mit seiner Freundin dem SAT.1-Sozial-Experiment „Plötzlich arm, plötzlich reich“. Die beiden tauschen ihren Luxus-Lifestyle gegen ein Leben in Armut. Doch jetzt kommt raus: Der 42-Jährige ist gar nicht so wohlhabend, wie er sich in der TV-Show darstellt.

TVNow

Marc Terenzi (42) zeigt sich in der SAT1-Show „Plötzlich arm, plötzlich reich“ in einem schicken Kaschmir Pullover des Luxuslabels Gucci. Der Preis des Pullovers liegt bei knapp 700 Euro. Dem Sänger scheint es nicht schlecht zu gehen. Er zeigt gerne, was er hat. Genau deshalb ist er für das SAT1-Sozial-Experiment auch für „Team reich“ gecastet. Doch was steckt wirklich hinter dem Protz-Getue von Marc? Alles Fake oder läuft es wirklich so gut bei ihm? Denn jetzt kam raus, dass die 500-Quadratmeter-Villa am Berliner Wannsee, in der Marc gemeinsam mit seiner Freundin Viviane Ehret-Kleinau lebt, gar nicht ihm gehört.

Quelle: instagram.com

Hat er sich nur eine Sugar-Mama gesucht?

Der ehemalige „Dschungelcamp“- Sieger 2017 hat sich mit seiner neuen Freundin Viviane einen ganz besonders dicken Fisch geangelt, wenn es ums Geld geht. Viviane Ehret-Kleinau kommt aus reichem Elternhause und ist dazu auch selbst eine sehr erfolgreiche und wohlhabende Geschäftsfrau. Sie verdient als Stylistin und „Personal Shopping Assistant“ der Schönen und Reichen sehr gutes Geld. Die Stylistin hat es nicht nötig, sich einen reichen Mann zu suchen, sie hat selbst genug und teilt ihren Verdienst anscheinend liebend gerne mit ihrem Marc. Auf Instagram zeigt sich die Unternehmerin gerne an den Hot-Spots der Super-Reichen.

Quelle: instagram.com

Darum geht es in dem Sozial-Experiment

In der Reality-Show „Plötzlich arm, plötzlich reich“ tauschte das Paar im Zuge eines Experimentes für eine Woche das Leben mit einer anderen Familie. Dem Entertainer und der Unternehmerin stehen wöchentlich stolze 5.000 Euro zur Verfügung. Da kann man schon mal ein Leben in Saus und Braus führen! Mit mageren 100 Euro muss sich dagegen die vierköpfige Familie Peter durch die Woche kämpfen. Wie kann das funktionieren? Genau das wollten Marc terenzi und Viviane Ehret-Kleinau wissen – und liessen sich auf das Sozial-Experiment ein.

Quelle: instagram.com

Galerie

Alles wurde getauscht

Im dreiteiligen Promi-Spezial von „Plötzlich arm, plötzlich reich“ verließen nicht normale Reiche, sondern als VIPs ihr trautes Wohlstands-Umfeld. Pro Folge tauschte ein Promi für eine Woche Wohnung, Freundeskreis, Wochenbudget und Lebensgewohnheiten mit einer Familie, die jeden Cent zweimal umdrehen musste, um über die Runden zu kommen. Neben Melanie Müller und Matthias Mangiapane eben auch  Marc Terenzi. Gemeinsam mit Freundin Viviane wollten er wissen: Wie lebt es sich am anderen Ende der sozialen Skala? Am Ende des Sozial-Experiment blicken Marc und Viviane mit einem weinenden und einem lachenden Auge zurück. Schließlich konnten die beiden nach einer Woche in Armut wieder schnell zurück in ihre 500-Quadratmeter Villa…

Quelle: instagram.com

Shitstorm auf Twitter für Marc Terenzi

Viele Twitter-User regen sich über die Ausstrahlung des Sozial-Experiment auf und schreiben wütend: „Ist Marc Terenzi der Arme oder der Reiche?“oder: „Ihr seid nicht im Haus von Marc Terenzi. Ihr seid im Haus seiner Freundin“. Sie wollen das SAT1 das endlich klarstellen. Auf Instagram hingegen feiern seine Fans den 42-Jährigen und seine Freundin Viviane. Ein Follower kommentiert den letzten Post der beiden mit: „Herzlich und absolut bodenständig. War toll !!!“, ein anderer schwärmt: „Das war klasse…  Deine Aussagen haben mich fasziniert…. Dein Soziales Benehmen… Einfach nur Klasse… Und das du die Schwierigkeiten in deinem Leben so gemeistert hast… Ein Vorbild…. Deshalb folge ich dir… Du bist sehr authentisch“.

Quelle: instagram.com

Fazit: Reichtum kann sehr anstrengend sein

Dem Image des ehemaligen „Dschungelcamp“-Siegers 2017 hat das Experiment auf jeden Fall gut getan, wie die zahlreichen Kommentare auf seinem Instagram-Account zeigten. Die beiden Familien wiesen auch einige Gemeinsamkeiten auf: Marc Terenzi litt als Kind ebenfalls an ADHS, so wie der Sohn von Vater Daniel. Viviane hat dasselbe Schicksal wie Mutter Katharina. Beide verloren ihre Mutter. Der größte Unterschied der Vier liegt aber darin, dass Marc und Vivane in Wohlstand leben und Daniel und Katharina ihr Geld ausschließlich von Hartz-IV beziehen. Daniel, der eine Woche mit seiner Familie im Luxus leben durfte zog am Ende der Sendung ein Fazit: „Es ist schön, reich zu sein – aber auch verdammt anstrengend.“ Am Ende der Show wurden Daniel und seine Familie noch von Marc und seiner Freundin zum Essen geladen. Ein kleiner Trost, bevor es zurück in die Armut ging…

Das könnte Euch auch interessieren