17.12.2019 11:26 Uhr

Mariah Carey im Restaurant: Wozu Trinkgeld bei 500 Dollar?

imago images / ZUMA Press

Mariah Carey zählt zu den erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit. Finanzielle Sorgen dürfte die US-Amerikanerin also nicht haben. Aus diesem Grund gönnte sich die Künstlerin nun wohl ein Essen, das umgerechnet 500 US-Dollar gekostet haben soll, was ungefähr 450 Euro entspricht. Doch wie viel Trinkgeld gibt die 49-Jährige eigentlich, wenn sie so teuer speist?

Die antwortet lautet: gar nichts! Zumindest wenn man nach der New Yorker Kolumne „Page Six“ geht. Laut Informationen dessen, besuchte die “All I Want for Christmas Is You”  zuletzt ein Restaurant in New Jersey. Begleitet wurde sie dabei von einem Teil ihres Teams.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mariah Carey (@mariahcarey) am Sep 12, 2019 um 9:14 PDT

Hummerschwanz und Krabbenkuchen

Auf der Rechnung sollen exklusive Gerichte wie Hummerschwanz, Streifensteak und Krabbenkuchen gestanden haben. Doch ein Teil der Truppe ließ es wohl doch etwas bescheidener angehen und bestellte deswegen Nudeln, Lachs oder Spinat.

Insgesamt soll der Besuch in dem Lokal umgerechnet 500 US-Dollar gekostet haben. Laut einem Insider soll ein Kollege die Zeche im Auftrag der Sängerin zunächst beglichen haben, doch anstatt zugunsten des Kellners auf das Rückgeld von 6 US-Dollar zu verzichten, ließ sich der Gute das Geld bis auf dem letzten Cent zurückzahlen.

Wie viele Leute waren eigentlich dabei?

Nicht gerade sympathisch, wenn man bedenkt, dass das Gesamtvermögen der Balladen-Queen schätzungsweise 520 Millionen US-Dollar beträgt. Allerdings klärte der Informant nicht darüber auf, wie groß die Truppe war, die Mariah Carey begleitete. Je nach Anzahl der Personen, kann die Höhe dieser Summe in einem guten Restaurant schon einmal zusammen kommen.