Donnerstag, 28. Mai 2020 12:03 Uhr

Marijke Amado: „Ich wurde Opfer häuslicher Gewalt“

imago images / Stephan Wallocha

Entertainerin Marijke Amado (66) schockt mit sehr offenen Worten: „Ich musste häusliche Gewalt zweimal erfahren“, erklärt sie im Interview mit der Illustrierten „Gala“.

„Das erste Mal vor etwa 30, das zweite Mal vor 15 Jahren. Beim ersten Mal war es so gravierend, dass ich ins Krankenhaus musste. Doch das Schlimmste waren nicht die körperlichen Schmerzen, sondern die seelischen.“

Sie will anderen Mut machen

Warum sie gerade jetzt mit dem Thema in die Öffentlichkeit geht? „Durch Corona mussten wir alle zu Hause bleiben, doch das eigene Heim kann ein gefährlicher Ort sein.“

Und weiter: „Ich finde es wichtig, dass bekannte Persönlichkeiten nun sagen: Auch wir haben häusliche Gewalt erlebt, und wir wollen euch, den Opfern, Mut machen, euer Leben in die Hand zu nehmen.“

Das „Gala“-Interview mit Mareijke Amado, die durch die „Mini Playback Show“ zur Kult-Moderatorin wurde, erscheint im Rahmen der Initiative #SICHERHEIM.

Das könnte Euch auch interessieren