23.03.2020 08:31 Uhr

Mark Wahlberg hat genug von Hollywood: „Ich mache nichts mehr“

imago images / Starface

Mark Wahlberg führt ein sehr zurückgezogenes Leben. Der ‚Deepwater Horizon‚-Darsteller gehört zu Hollywoods Topstars – privat lässt er es jedoch am liebsten so ruhig wie möglich angehen.

Im Gespräch mit ‚The Observer‘ verrät Mark, dass er eigentlich kaum sein Grundstück verlasse. „Ich bin so raus, was Hollywood betrifft… Wenn ich nicht arbeite, dann gehe ich vielleicht mal zum Supermarkt. Ich gehe zu keinen Dinner-Partys in der Szene oder Filmvorführungen“, offenbart er.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mark Wahlberg (@markwahlberg) am Mär 19, 2020 um 2:41 PDT

Am liebsten zuhause

Am liebsten verbringe er Zeit in den eigenen vier Wänden. „Ich lebe in Beverly Hills, aber es könnte genauso gut auf dem englischen Land sein, weil ich niemanden treffe und ich nichts mehr mache“, enthüllt er.

„Ich gehe zu keinen Award-Shows, außer wenn einer meiner Filme nominiert wurde. Ich gehe früh ins Bett, stehe früh auf, fahre meine Kinder zur Schule und verbringe Zeit mit meiner Frau.“ Erst kürzlich verriet der Schauspieler, dass Spiritualität und Familie bei ihm stets an erster Stelle stehen.

Hierfür betet er

„Ich bete für Geduld. Ich will ein gutes Vorbild sein mit meiner Arbeitsmoral, der Hingabe zu meinem Glauben und zu meiner Familie“, erklärte er in der ‚Today‘-Show.

Der 48-Jährige ist seit 2009 mit Rhea Durham verheiratet. Die beiden haben vier gemeinsame Kinder.

„Ich nehme mir jetzt zwei Tage pro Woche vom Fitnessstudio frei. Aber ich nehme mir keinen Tag frei, um auf die Hände und Knie zu gehen und aus meinen Gebetsbüchern zu lesen“, berichtete er außerdem.