09.06.2020 18:58 Uhr

Mark Wahlberg: Sein Restaurant bleibt nach Corona für immer zu

imago images / POP-EYE

Mark Wahlbergs Restaurant in London musste wegen der Corona-Pandemie geschlossen werden. Das Wahlburgers-Lokal des Schauspielers wurde erst im Mai letzten Jahres im Londoner Covent Garden eröffnet und gehört zu einer Kette, die von seinen Brüdern Paul und Donnie geführt wird.

Das Restaurant musste seine Tore nun jedoch wegen der Gesundheitskrise schließen. Eine Pressesprecherin, die in der „Bizarre“-Kolumne der „The Sun“-Zeitung zitiert wird, bestätigte: „Unser Franchise musste die schwierige Entscheidung treffen, diese Location wegen des finanziellen Einflusses der Pandemie auf die Restaurant-Industrie zu schließen.“

Er wollte eigentlich expandieren

Wahlburgers hatte es sich erhofft, weitere Restaurants in Großbritannien zu eröffnen, nachdem in Amerika bereits weitere 25 Lokale der Kette aufmachten. Im letzten Monat tat sich die Kette mit Del Friscos Double Eagle Steak House zusammen, um Essen an diejenigen zu spenden, die während der globalen Gesundheitskrise an forderster Front arbeiteten.

Mark Wahlberg enthüllte in einem Statement: „Wir sind daran gewöhnt Anerkennung zu bekommen, deshalb war es schön, jemand anderem zu helfen und ihnen die Ehre zu erweisen, die sie verdienen.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren