Maulkorb für Oli Pocher: Anne Wünsche siegt vor Gericht

Maulkorb für Oli Pocher: Anne Wünsche siegt vor Gericht
Maulkorb für Oli Pocher: Anne Wünsche siegt vor Gericht

imago images / Andreas Weihs

25.05.2020 13:35 Uhr

Kunst und Komik dürfen alles? Naja, solange es im rechtlichen Rahmen bleibt… Für Comedian Oliver Pocher (42) heißt das konkret: Wenn er weiter gegen Influencerin Anne Wünsche (28) stichelt, drohen ihm bis zu 250 000 Euro Strafe.

Das hat jetzt das Landgericht Hamburg verfügt. Der Grund: In seiner Instagram-Show zieht Oli ungeniert und ungebremst über Influencer und D-Promis her.

Gegenwehr? Fehlanzeige! Bis jetzt. Denn TV-Sternchen Anne Wünsche („Berlin – Tag und Nacht“) geht jetzt in die Offensive – und vor Gericht!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an GLU?CKLICH ?? „irgendwann kommt die Wahrheit raus!“ …und heute ist dieser Tag. Ich musste mir die letzten Wochen so viele Vorwu?rfe anho?ren, Unterstellungen ertragen – und ja, es hat mir oft die Nerven geraubt. – FAKE, BETRU?GERIN, MISSTSTU?CK und PEINLICH sind nur eine kleine Auswahl an den Wo?rtern, die ich beinahe ta?glich lesen musste. Sowas tut weh, weil man selbst weiß, dass das nicht stimmt was einem vorgeworfen wird & man immer ehrlich zu der Community war. Jedoch kommt man nur schwer gegen einen bekannten Comedian an, der eine Hetzjagd auf einen macht. ????? Doch heute darf ich es nochmal offiziell sagen: ich habe nichts gekauft – niemals!! Keine Follower, keine Kommentare oder Herzchen! Ich habe dazu eine eidesstattliche Versicherung unterschrieben & mein Anwalt / Management hat sich um den Rest geku?mmert und unter anderem den schriftlichen Beweis bei der benannten Bank eingeholt, wo ich angeblich eine Kreditkarte haben soll. -> wurde nie eine beantragt. Es Existiert dort keine auf meinen Namen! ? Danke hier nochmal an meinen Anwalt Stephan Mathe? fu?r die Beratung ?? Noch nie musste ich bisher einen Anwalt einschalten, aber die Lu?ge nahm ein Ausmaß an, womit ich niemals gerechnet habe. Ich stehe zu meinen Fehlern, Fehler die ich WIRKLICH gemacht habe – aber dieses geho?rt nicht dazu! ?? ich wu?nsch euch n scho?nen Tag meine Lieben … es tut gut zu wissen, dass viele von euch mir geglaubt haben & hinter mir standen ?? DANKE ? Ein Beitrag geteilt von Anne Wu?nsche (@anne_wuensche) am Mai 23, 2020 um 6:28 PDT

Woher stammt der DKB-Beleg?

Der Tatbestand: Pocher hat in seiner Show behauptet, dass Wünsche 96 500 künstlich erzeugte Herzchen-Kommentare („Emoji-Hearts“) gekauft habe. Dazu präsentierte er einen entsprechenden Überweisungsbeleg.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am Mär 21, 2020 um 3:23 PDT

Dieser sollte beweisen, dass Wünsche mit ihrer DKB-Mastercard bezahlt habe. Problem: Laut ihrem Anwalt hat die Influencerin dort gar kein Konto. Und das hat Folgen für Pochers loses Mundwerk.

Oli schweigt zum juristischen Maulkorb

Sollte er die Behauptung wiederholen, drohen ihm bis zu 250?000 Euro Strafe oder Ordnungshaft. Das verfügte das Hamburger Landgericht – Aktenzeichen 324 O 195/20.

Ein erster Erfolg für Anne Wünsche, die triumphiert: „Die Wahrheit siegt immer.“ Oli Pocher hat sich zu dem juristischen Maulkorb bislang noch nicht geäußert…