Dienstag, 5. Mai 2020 21:00 Uhr

Melanie Müller hockt schon wieder beim Tätowierer

imago images / nicepix.world

Aufgrund des Coronavirus waren auch die Tattoo-Studios über Wochen geschlossen. Nun zählt Melanie Müller zu den ersten Kunden. Neben Friseuren durften in Sachsen seit Montag auch Kosmetik-, Fußpflege- und Tattoostudios wieder öffnen.

Auf Instagram hat die Leipziger Schlagersängerin ein Foto gepostet, auf dem zu sehen ist, wie sie sich entspannt ein neues Motiv stechen lassen hat.

Quelle: instagram.com

Nicht ohne Mundschutz

Zu dem Bild schrieb sie: „Jetzt macht mein Leben wieder einen Sinn.“ Immerhin tragen die 31-Jährige und der Tätowierer, der einen guter Freund zu sein scheint, einen Mundschutz.

Was genau er da auf den Oberschenkel der Blondine gestochen hat, ist allerdings nicht ganz zu erkennen. Die Flügel an der Seite deuten jedenfalls auf einen Engel hin.

Grundlage für Shitstorm

Bei den Followern kommt der Post aber nicht besonders gut an. „Macht der Rest in deinem Leben wie deine Kinder keinen Sinn?“, fragte sich einer. „Wieso darfst du dich tätowieren lassen?“, meckerte ein anderer. „Gönnt ihr doch den Spaß“, nahm die Sängerin allerdings ein anderer Nutzer in Schutz.

Das könnte Euch auch interessieren