27.04.2020 20:25 Uhr

Nadja Abd el Farrag stolz: „Ich habe gespart“

imago images / Chris Emil Janßen

Sparen war für Nadja Abd El Farrag in der Vergangenheit lange ein Fremdwort. Das lag vor allem daran, dass die 55-jährige keine geregelte Arbeit hatte und von einem Gelegenheitsjob zum nächsten tingelte. Damit ist jetzt Schluss.

Denn seit wenigen Monaten hat Nadja Abd el Farrag ihren ersten richtigen Job und erstmals eine konstante Einnahmequelle. Darüber freut sich die einstige Skandalnudel natürlich sehr, denn dafür ließ sie Hamburg hinter sich und wohnt nun im beschaulichen Dangast in Niedersachsen.

Sie würde gerne shoppen

Auch wenn die Touristen Aufgrund der Corona-Krise momentan wegbleiben und auch Nadja als Hausdame und als Masseurin keine Kunden hat, erklärt sie stolz gegenüber ProSieben: „Ich habe natürlich auch gespart, denn du kannst hier nichts ausgeben.“

Die Geschäfte haben geschlossen und schicke Boutiquen gibt es in Dangast ohnehin nicht, wie die ehemalige DJane hinzufügt: „Es gibt hier eine Boutique, es gibt hier noch nicht mal einen Blumenladen. Dabei liebe ich Blumen.“

Bald machen sicherlich wieder einige Geschäfte aus, sodass Naddel wieder beherzt shoppen kann…

Das könnte Euch auch interessieren