21.11.2020 23:00 Uhr

Nicki Minaj dreht Doku-Serie über ihr Privatleben

Man weiß nur sehr wenig über das Privatleben von Nicki Minaj. Mit ihrer Doku auf HBO Max erlaubt die Rapperin ihren Fans einen intimen Einblick.

Bild: Image Images/ Zuma Wire

Nach langer Abwesenheit überraschte Nicki Minaj (37) ihre geduldigen Fans heute mit dieser großartigen Nachricht. Die Rapperin kündigte an, dass bald eine Homestory-Dokuserie über sie laufen wird.

Dies bedeuteten einen deutlichen Richtungswechsel bei der Musikerin, die ihr Privatleben bisher ja stets relativ geheim hielt.

Intimer Blick auf Nicki Minaj

In einem Post schrieb die frischgebackene Mutter: „Was geht ab Leute? Ich bin Onika Tanya Maraj. Ich freue mich sehr endlich mit euch teilen zu dürfen, dass meine Doku-Seire auf HBO Max erscheinen wird. Darin bekommt ihr einen seltenen, ungefilterten Blick auf mein Privatleben und meine berufliche Reise. Ich kann es kaum, erwarten sie mit euch zu teilen … Bis ganz bald.“

Wie die Serie heißen wird, aus wie vielen Episoden sie besteht und vor allem wann sie den läuft, erzählte die Künstlerin noch nicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barbie (@nickiminaj)

Ihr Leben als Mutter?

Die Fans fragen sich nun sicherlich, ob man Nicki Minaj in der Doku als Mutter sehen wird. Der Welt-Star brachte Ende September 2020 ihr erstes Kind auf die Welt. Bisher weiß man nicht viel über den kleinen Jungen. Lediglich, dass er seine Mama ganz allein für sich haben will. Sie tweete Anfang November:

„Letzte Nacht habe ich versucht, zu tweeten während ich ihn gefüttert habe. Er hat mich angeschaut mit einem Auf-gar-keinen-Fall-Blick. Er will meine ungeteilte Aufmerksamkeit.“

Fast genauso wenig, wie über ihren Sohn, weiß man auch über ihren Ehemann Kenneth Petty (42). Sein Image als verurteilter Vergewaltiger und Ex-Knacki könnte durch die Doku eigentlich nur verbessert werden.

Nicki Minaj dreht Doku-Serie über ihr Privatleben

imago images / Agencia EFE

Top-Produktionsfirma

Ob mit oder ohne Baby, man darf von der Doku-Serie viel erwarten. Denn sie wurde von den großartigen Bron Studios produziert.

Die kanadische Produktionsfirma lieferte in den vergangenen Jahren einen außergewöhnlichen Kracher nach dem anderen ab. Sie brachten preisgekrönte Filme wie „Joker“, „Queen & Slim“, „Tully“ und „Bombshell“ in die Kinos.

Galerie

10 tolle Künstler-Dokus

Bis zum Erscheinen der Doku-Serie über Nicki Minaj kann man sich mit diesen zehn fantastischen Dokus  über phänomenale Musiker*innen das Warten verkürzen.

Beyoncé – Homecoming

Madonna – Truth or Dare

Justin Timberlake – Justin Timberlake and The Tennessee Kids

Amy Winehouse – Amy

Lady Gaga – Gaga: Five Foot Two

Bob Marley – Marley

Demi Lovato – Demi Lovato: Simply Complicated

Taylor Swift – Miss Americana

The Weeknd – He Was Never There, Docupoem

Kurt Cobain – Cobain: Montage of a Heck