Dienstag, 19. Mai 2020 17:20 Uhr

Nina Dobrev: „Meditieren hat alles verändert“

imago images / MediaPunch

Nina Dobrev hat verraten, womit sie sich während der Corona-Pandemie die Zeit vertreibt und dazu gehört seit kurzer Zeit auch das Meditieren. Der spirituellen Praxis schreibt Nina zugute, dass sie ihren Geist von Ängsten befreien würde.

Gegenüber dem „Vogue“-Magazin hat sie erklärt: „Während der Quarantäne begann ich jeden Morgen als erstes nach dem Aufwachen mit einer kurzen 15-minütigen Meditation. Das hat alles verändert und hat wirklich dazu beigetragen, den Ton für meinen Tag zu bestimmen. Es hat mein geistiges Wohlbefinden verändert.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nina Dobrev (@nina) am Mär 18, 2020 um 8:49 PDT

Wandern und schlafen haben geholfen

Die 29-jährige Schauspielerin hat zudem Wanderungen unternommen, um sich zu bewegen und sicherzustellen, dass ihre Haut genügend Vitamin D erhält. „Ich bin in abgelegene Berge gefahren und wandere, um nicht nur eine Verschnaufpause zu bekommen, sondern auch, um Sport zu treiben und Vitamin D zu tanken.“

Und da sie während der Pandemie mehr Schlaf bekomme, ist auch ihre Haut viel besser geworden. „In den vergangenen zwei Monaten kann ich mit Stolz sagen, dass ich endlich auf meinen eigenen Rat gehört habe. Und meine Haut war nie reiner als jetzt. Mein Gesicht fühlt sich langsam wie ein Babypopo an“, freute sich die schöne Brünette. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren